Meldungen aus der Reha-Landschaft

Blinde und sehbehinderte Menschen, die in Deutschland wahlberechtigt sind, können für die Europawahl am 9. Juni 2024 bei den Landesverbänden des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbands (DBSV) eine Wahlschablone anfordern. Darüber hinaus können sie nun barrierefrei im Internet oder telefonisch abrufen, was auf den Stimmzetteln steht.

mehr lesen

Das Magazin „Deutschland wird barrierefrei!“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) flattert derzeit als Zeitungsbeilage in viele Haushalte und könnte so auch Menschen erreichen, die sonst kaum mit dem Thema in Berührung kommen. Die Publikation zur Bundesinitiative Barrierefreiheit gibt Einblicke in die Themen Bauen und Wohnen, Mobilität, Gesundheit und Digitales.

mehr lesen

Die „Krankenhausbegleitung für Menschen mit Behinderungen durch eine Vertrauensperson“ ist das Thema eines neuen barrierefreien Erklärvideos bei Reha-Recht.de. Konzipiert wurde es vom Zentrum für Sozialforschung Halle e. V. (ZSH) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

mehr lesen

Auf ihrem Treffen am 11. und 12. April in Stuttgart haben die Behindertenbeauftragten von Bund und Ländern die „Stuttgarter Erklärung“ verabschiedet. In dieser fordern sie von Bund, Ländern und Kommunen verstärkte Anstrengungen, um die Umsetzung der Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) unter Beachtung der Empfehlungen des UN-Fachausschusses für die Rechte von Menschen mit Behinderungen entschlossen voranzutreiben.

mehr lesen

Beschäftigte in Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) wechseln nur selten in eine Stelle auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAs) hat einen Aktionsplan zu diesem Thema vorgelegt und geht damit die in der zweiten Staatenprüfung Deutschlands deutlich benannten Handlungsbedarfe zur Weiterentwicklung der Werkstätten an. Erste Stellungnahmen von Institutionen und Verbänden liegen bereits vor.

mehr lesen

Filtern nach Thema