Weiterbildung Peer Counseling (PCW)

15.01.2024-20.02.2025
Uder

Peer Counseling – Weiterbildung in qualifizierter Beratung von Menschen mit Behinderung für Menschen mit Behinderung

Das Bildungs- und Forschungsinstitut zum selbstbestimmten Leben Behinderter (bifos) nimmt Bewerbungen für die 26. Peer-Counseling-Weiterbildung (26. PCW) entgegen. Der Kurs findet von Januar 2024 bis Februar 2025, verteilt auf 6 Blöcke von Montag bis Donnerstag, statt. bifos wird diesen Kurs wieder als Präsenzseminar in der Bildungsstätte Eichsfeld in Thüringen anbieten. Aufgrund der allgemein steigenden Preise z. B. für Unterkunft, Verpflegung und Honorare mussten die Teilnahmekosten nach 5 Jahren erhöht werden – siehe Ausschreibung.

Die Ausschreibung und das Curriculum (Lehrinhalte und Abschlussbedingungen) für die 26. Peer-Counseling-Weiterbildung von bifos e. V. finden sich auf der Website zum Download. 

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung bis zum 31.8.23 an:
bewerbung@peer-counseling.org

Zur Bewerbung gehören (maximal 5 Seiten – bitte keine Zeugnisse!):

  • Ein formloses Anschreiben, aus dem Ihre Motivation und die angestrebte berufliche oder persönliche Entwicklung durch die Weiterbildung ersichtlich wird
  • Ein ausführlicher Lebenslauf, aus dem auch die eigene Behinderung, die persönlichen Erfahrungen damit und die daraus entstehenden Teilhabebedarfe hervorgehen (keinen tabellarischen Lebenslauf).

Die Methode des Peer Counseling

Peer Counseling (Beratung von behinderten Menschen für behinderte Menschen) wird häufig als die pädagogische Methode der Selbstbestimmt Leben Bewegung behinderter Menschen bezeichnet. Grundgedanke des Peer Counseling ist, behinderte Ratsuchende zu unterstützen, eigene Problemlösungen zu entwickeln, und sie in ihrem Selbstwertgefühl zu stärken. Dadurch dass der Berater/ die Beraterin selbst behindert ist, kann sich eine größere Vertrauensbasis entwickeln und eine Vorbildrolle wahrgenommen werden. Diese Modellrolle kann sich bei den behinderten Ratsuchenden sehr motivierend auf die Inangriffnahme der eigenen Probleme auswirken. Durch den Kontakt mit behinderten BeraterInnen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben wie sie selbst, ist es behinderten Ratsuchenden möglich, ihre Probleme nicht nur als individuelle Schwierigkeiten, sondern als gesellschaftliche Probleme zu betrachten, die auch auf politischer Ebene angegangen werden können.

Mit der Durchführung der Weiterbildung in Peer Counseling will das Bildungs- und Forschungsinstitut zum selbstbestimmten Leben Behinderter die Grundsätze dieser Beratungsmethode vertiefen. Das bifos bietet seit 1994 regelmäßig Weiterbildungen im Peer Counseling an.

Inhalte der Weiterbildung

Die Weiterbildung besteht aus sechs Basismodulen mit je vier Tagen Dauer, die sich wie folgt zusammensetzen:

  1. Geschichte und Idee von Peer Counseling, Selbstbestimmt Leben Bewegung und persönliche Geschichte
  2. Selbsterfahrung - Auseinandersetzung mit der eigenen Behinderung bzw. chronischen Erkrankung
  3. Beratungsmethoden A: Kommunikation und klientenzentrierte Gesprächsführung
  4. Beratungsmethoden B: Systemische Beratung und Konfliktlösungsstrategien
  5. Beratungsmethoden C: Persönliche Zukunftsplanung
  6. Persönliches Budget/Assistenz - Strukturen und Vernetzung sowie individuelle Hilfesysteme

Teilnahmevoraussetzungen zur Weiterbildung

Die Weiterbildung wendet sich an Menschen mit Behinderungen und/oder chronischen Erkrankungen. Die Bewerber/innen sollten sich bereits mit ihrer Behinderung bzw. Erkrankung auseinandergesetzt haben und über ein gewisses Maß an Authentizität und Offenheit verfügen. Eine Ausbildung in einem Grundberuf ist nicht erforderlich. Von Vorteil für Ihre Bewerbung sind außerdem grundlegende Erfahrungen aus einer Tätigkeit als BeraterIn, wobei diese auch in ehrenamtlicher Arbeit erworben sein können.

Termine

  • 1. Block: 15.-18.1.2024 Mo-Do
  • 2. Block: 8.-11.4.2024 Mo-Do
  • 3. Block: 3.-6.6.2024 Mo-Do
  • 4. Block: 9.-12.9.2024 Mo-Do
  • 5. Block: 4.-7.11.2024 Mo-Do
  • 6. Block: 17.-20.2.2025 Mo-Do

Bildungs- und Forschungsinstitut zum selbstbestimmten Leben Behinderter e. V. (bifos)

bifos e. V.
Salvador-Allende-Platz 11
07747 Jena

Tel.: 0721 7540 6223