Vermittlung psychisch erkrankter Menschen auf dem Arbeitsmarkt

29.-30.05.2024
Hamburg

Psychisch erkrankte Werkstattbeschäftigte auf den Arbeitsmarkt zu vermitteln, anzuleiten und zu begleiten, gelingt nicht nebenbei. Werkstätten sind darin nur dann erfolgreich, wenn sie Personal bereitstellen, das über das erforderliche Know-how verfügt, ausreichend ausgestattet und gut mit der Werkstatt vernetzt ist.

Ein Beispiel für eine gute Vermittlungspraxis bieten die Elbe-Werkstätten in Hamburg. In ihrer Abteilung ReTörn verfügen sie über 500 Arbeitsplätze für Menschen mit psychischer Behinderung. Den Einstieg in den Arbeitsmarkt ermöglicht der werkstattinterne Fachdienst „Arbeit inklusiv“. Er vermittelt und begleitet Beschäftigte in Praktika, auf Außenarbeitsplätzen und über das Budget für Arbeit auch in feste Arbeitsverhältnisse.

Ulf Mauerhoff ist Reha-Koordinator der Abteilung ReTörn, leitet „Arbeit inklusiv“ und ist seit viele Jahren auch als Jobcoach tätig. In diesem Seminar stellt er die Struktur und Arbeitsweise des Fachdienstes vor. Er behandelt alle wesentlichen Aspekte des Vermittlungsprozesses: Vom Erstkontakt über die Vorbereitung und Qualifizierung, die Akquise und die Begleitung bis hin zur Stabilisierung und zur Krisenintervention. Auch die Fragen zu den Besonderheiten des Jobcoachings bei diesem Personenkreis finden eine Antwort.

Die zweitägige Veranstaltung richtet sich insbesondere an Neueinsteiger in der Vermittlungstätigkeit und an Werkstätten, die ihre Vermittlung neu organisieren wollen. Sie bietet einen Einblick in die Arbeitsweise und Methodik einer erfolgreichen Vermittlung.

53° NORD Agentur und Verlag (53° NORD)

53° NORD Agentur und Verlag

Ein Geschäftsbereich der GDW Mitte eG
Frankfurter Straße 227b
34134 Kassel

Veranstaltungen:  Katrin Euler & Martin Lenkewitz

Telefon: +49 (0) 5 61 | 47 59 66 - 53
Telefax: +49 (0) 5 61 | 47 59 66 - 75
E-Mail:   veranstaltung(et)53grad-nord.com