Training sozialer Kompetenzen – Basis und Bausteine für ein Gruppentraining

13.-14.06.2024
Hamburg

Psychisches Wohlbefinden und Gesundheit sind davon abhängig, wie es uns gelingt, soziale Kontakte aufzunehmen und zu gestalten. Gerade in der Sozialen Arbeit mit psychosomatisch und psychiatrisch Erkrankten begegnen uns oft Menschen mit einer erheblichen Selbstwertproblematik, die unter sozialen Ängsten und Selbstunsicherheiten im zwischenmenschlichen Bereich leiden. Die Lebensqualität und Resilienz bei dieser Patient*innengruppe können nachweislich durch das Training sozialer Fertigkeiten gesteigert werden. Es stärkt die emotionale Intelligenz, fördert neue Verhaltensstrategien in Beziehungen, führt zu einem selbstbewussteren Handeln und Auftreten, verbessert die Ausdrucksfähigkeit und verändert belastende Kommunikationsformen. Die Förderung sozialer Kompetenz ist daher sowohl in der klinischen Therapie als auch in der Rehabilitation und Prävention von großer Bedeutung.

Ziel des Seminars ist es, in kompakter Form eine Einführung in die Methodik, die Didaktik und die Inhalte des Gruppentrainings zur Förderung der sozialen Kompetenz zu geben. Die Vermittlung praktischer Tipps und kreativer Methoden können dazu motivieren, im eigenen Arbeitsumfeld ein Gruppentraining aufzubauen oder ein bereits bestehendes Angebot zu erweitern. Im Vordergrund stehen praktische Übungen und der Transfer in den Berufsalltag.

Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen (DVSG)

Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen e. V.

Haus der Gesundheitsberufe
Alt-Moabit 91
10559 Berlin

Tel.: 030 394064540
Fax: 030 394064545
E-Mail: fortbildung@dvsg.org
Website: www.dvsg.org