Schulungen patientenorientiert gestalten

13.-14.09.2024
Würzburg

Auf der Grundlage guter Moderationskompetenzen können Schulungsdozent:innen komplexe Interventionen anbieten, die den Teilnehmenden Gesundheitskompetenzen vermitteln und sie zum Selbstmanagement befähigen. In Gruppen können sich die Teilnehmenden mit anderen Betroffenen austauschen, voneinander lernen und sich gegenseitig unterstützen.
 Um diese Prozesse zu ermöglichen, benötigen Dozent:innen vielfältige Kompetenzen:

  • Sie passen die Lehrziele eines Gruppenprogramms oder eines Großgruppenvortrags für die eigene Zielgruppe an, so dass eine möglichst gute Deckung zwischen den Zielen der Teilnehmenden und den eigenen Behandlungszielen entsteht.
  • Sie „übersetzen“ die Ziele in geeignete didaktische Methoden und wenden interaktive und aktivierende Schulungsmethoden an, die Gruppenprozesse nutzen.
  • Sie können die Teilnehmenden zu eigenständigen Handeln motivieren und sie dabei unterstützen, Verantwortung für den Umgang mit den eigenen gesundheitlichen Problemen zu übernehmen (Empowerment).


In der Fortbildung erarbeiten die Teilnehmenden konkrete Ansätze zur Optimierung der eigenen Gruppenangebote und Vorträge. Sie lernen verschiedene didaktische Methoden und Strategien zur Verhaltensänderung kennen. Mit diesen Handlungshilfen können Sie eigene Gruppenprogramme patientenorientiert anpassen.

Die Veranstaltung bietet das ZePG 2024 noch zweimal an. Die beiden Optionen im September und Dezember finden in Präsenz in Würzburg statt. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren Wunschtermin an.

Referent: Roland Küffner

  • 1. Terminoption (Präsenz): 13. und 14.09.2024 – Würzburg (14–18 und 9–13 Uhr)
  • 2. Terminoption (Präsenz): 13. und 14.12.2024 – Würzburg (14–18 und 9–13 Uhr)

Zentrum Patientenschulung und Gesundheitsförderung e. V. (ZePG)

Hinweise zum Veranstaltungskalender:

Arno Glum
Mitarbeiter Online-Redaktion, Öffentlichkeitsarbeit
a.glum@dvfr.de