Handlungsfeld Onkologie – Grundlagenwissen Sozialrecht

11.04.2024
Weimar

Eine Krebserkrankung stellt für die betreffenden Personen und das soziale Umfeld eine erhebliche Belastung dar. Ca. 40% der Personen mit Krebserkrankungen befinden sich im erwerbsfähigen Alter. Fragen zur finanziellen Absicherung und den (langfristigen) Auswirkungen der Erkrankung auf die berufliche Situation sind deshalb häufiger Bestandteil der Beratung. Menschen über sozialrechtliche Ansprüche kompetent zu beraten, ist ein wesentlicher Auftrag gesundheitsbezogener Sozialer Arbeit. Das Spektrum der Lohnersatzleistungen, Arbeitslosengeld im Rahmen der Nahtlosigkeit sowie Rentenarten mit dem Schwerpunkt der Erwerbsminderungsrente werden in diesem Seminar aufgegriffen.

Ziel des Seminars ist es, einen einführenden Überblick der sozialrechtlichen Grundlagen, insbesondere zu Leistungen zur Existenzsicherung, zu vermitteln. Notwendige Basiskenntnisse sollen von den Teilnehmer*innen erlangt werden, um den fachlichen Anforderungen der Beratung in dem jeweiligen Setting gewachsen zu sein. Die sozialrechtlichen Kenntnisse werden in Kombination aus Input und fallbezogener Kleingruppenarbeit vermittelt und vertieft. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf Fragestellungen in Bezug auf den § 51 SGB V gelegt. Das Seminar der DVSG wendet sich vor allem an Kolleg*innen, die neu in das Handlungsfeld eintreten und sich auf ihre Arbeit im Gesundheitswesen vorbereiten wollen. Auch erfahrene Praktiker*innen, die ihren Wissensbestand auffrischen möchten oder sich neue Impulse durch den kollegialen Austausch wünschen, sind Adressat*innen der Veranstaltung.

Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen (DVSG)

Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen e. V.

Haus der Gesundheitsberufe
Alt-Moabit 91
10559 Berlin

Tel.: 030 394064540
Fax: 030 394064545
E-Mail: fortbildung@dvsg.org
Website: www.dvsg.org