Zukunft ohne Barrieren?!

28.04.2021
Online

Politik-Talk u. a. mit 

  • Jürgen Dusel, Bundesbehindertenbeauftragter
  • Dominik Peter, Vorstand Berliner Behindertenverband
  • und Mechthild Rawert, MdB

Das Bundeskabinett hat am 24. März 2021 den Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2019/882 des Europäischen Parlaments und des Rates über die Barrierefreiheitsanforderungen für Produkte und Dienstleistungen und zur Änderung des Jugendarbeitsschutzgesetzes (Barrierefreiheitsstärkungsgesetz - BFSG) beschlossen. Das parlamentarische Verfahren im Deutschen Bundestag mit den dazugehörigen drei Lesungen und intensiven Beratungen in den zuständigen Ausschüssen soll im April beginnen und in dieser Legislatur noch beendet werden. Mit der Umsetzung des European-Accessibility Act in nationales Recht sind für die kommenden Jahren vielfältige Neuerungen für mehr Barrierefreiheit für die unterschiedlichsten Produkte und Dienstleistungen vorgesehen: von Smartphones, Computern, Kommunikationsdiensten hin zu Bordsteinen und Bankautomaten. 

Mit dieser Veranstaltung möchte Mechthild Rawert, die für die SPD im Deutschen Bundestag sitzt, die Chancen und Möglichkeiten des BFSG aufzeigen und mit verschiedenen Akteurinnen und Akteuren der Bundes- und Berliner Inklusions-Community auch über seine Grenzen diskutieren.

Mechthild Rawert, MdB (Mechthild Rawert)

Mechthild Rawert, MdB
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 227-78068
Telefax: 030 227-70068

E-Mail: mechthild.rawert@bundestag.de