Zielorientierte Berufsbegleitung

28.-30.10.2020
Bovenden

Berufsbegleitung zielt darauf ab, Arbeitsverhältnisse zu stabilisieren und möglichst langfristig zu sichern sowie Beschäftigte mit einer Behinderung möglichst unabhängig von Unterstützungsleistungen Dritter zu machen. Die Beteiligten werden also darin unterstützt, eine schwierige Situation selbst zu lösen oder ihr zumindest besser gerecht zu werden. Dabei hat die Berufsbegleitung immer das ganze soziale Umfeld des Klientels und des Betriebes im Auge und versucht, beiden Seiten gerecht zu werden.

Die Zielorientierte Berufsbegleitung geht davon aus, dass es nützlich ist, erstrebenswerte Ziele gemeinsam, als beobachtbares Verhalten und soweit wie möglich messbar festzulegen. Dadurch ist es möglich, eine Vorstellung davon zu entwickeln, wie es aussieht, wenn das Ziel erreicht ist und wo man aktuell steht. Fortschritte können als Schritte auf dem Weg wahrgenommen und gewürdigt werden. Das Erleben von Selbstwirksamkeit und der Kompetenz Probleme aus eigener Kraft lösen zu können, nimmt zu. Ziele werden schneller erreicht.

Der Kurs ist praxisnah konzipiert und orientiert sich an den Herausforderungen (z. B. Umgang mit Fehlzeiten, Leistungsmängeln, Problemen in der Zusammenarbeit, unterschiedliche Erwartungen der Akteure), die das Arbeitsfeld mit sich bringt.

Zielsetzung

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwerben ein alltagstaugliches Handwerkzeug, das hilft, ein Arbeitsbündnis zwischen Berufsbegleitung, Mensch mit Behinderung und Betrieb erfolgreich und kreativ zu gestalten. Sie entwickeln eine Beratungshaltung, die es ihnen ermöglicht, kompetent neue Sichtweisen einzuführen und die Aufmerksamkeit auf das Gelingen zu lenken, ohne Probleme zu vernachlässigen.

Inhalte

  • Allparteilichkeit und Lösungsorientierung
  • Methoden der zielorientierten Berufsbegleitung
  • Ressourcenfördernde Interventionen
  • Die Expertise des „Nichtwissens“
  • Konfliktmanagement und Krisenintervention
  • Eigene Erfahrungen und Anliegen im Arbeitsfeld

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung (BAG UB)

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung
Schulterblatt 36
20357 Hamburg

Tel.: 040 / 432 53 122
E-Mail: info@bag-ub.de