Workshop: Mobile Rehabilitation bei psychischen Beeinträchtigungen

21.01.2022
Online

Mobile medizinische Rehabilitation ist für rehabilitationsbedürftige Menschen, die für sie relevante Rehabilitationsziele am besten im gewohnten Wohnumfeld unter Einbeziehung der Kontextfaktoren erreichen können, ein notwendiger Versorgungsbaustein. Dies gilt auch, so die Arbeitshypothese, für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen. Zu diesem Ergebnis kamen mehrere Beiträge auf der Fachtagung der DVfR am 4.11.2021, die sich den Erkenntnissen aus dem vom BMG initiierten Psychiatrie-Dialog zur Weiterentwicklung der Hilfen für psychisch erkrankte Menschen widmeten. Insbesondere für Menschen mit schweren Beeinträchtigungen, ggf. mit Multimorbidität oder Pflegebedürftigkeit ist ein mobiles Setting häufig die einzig mögliche oder akzeptierte Rehabilitationsform. Bislang besteht hier eine Versorgungslücke zwischen der stationären Behandlung, den RPK und den psychosomatischen Rehaeinrichtungen. Das Angebot einer personenzentrierten Anschlussrehabilitation nach stationärer psychiatrischer Behandlung fehlt bislang. Auch gibt es bislang noch keine umfangreich erprobten ergänzenden Rehabilitationsangebote für diese Personengruppe.

Die  bestehenden Einrichtungen der Mobilen Rehabilitation sind weitgehend geriatrisch ausgerichtet. Sie behandeln auch Menschen mit Demenz oder Depressionen, aber im Fokus stehen somatische, geriatrische Erkrankungen.

Deshalb sollen in diesem Workshop Bedarfslagen und Optionen für ein aufsuchendes Rehabilitationsangebot für Menschen mit schweren psychischen Beeinträchtigungen und ggf. schwerer Comorbidität ausgelotet und diskutiert werden.

Die BAG Mobile Rehabilitation (BAG MoRe) lädt in Kooperation mit der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation (DVfR), der Diakonie Deutschland  und der Aktion Psychisch Kranke e.V. (APK) zu diesem Workshop herzlich ein. Die Veranstaltung ist offen für Fachleute und Interessierte und ist kostenfrei.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich zu dem Online-Workshop (Zoom) per Mail bei der BAG Mobile Rehabilitation e.V. an:  info@bag-more.de - bitte mit Angabe Ihres Namens, Ihrer Institution, Ihrer Funktion und Ihrer Mailadresse. Sie erhalten dann einige Tage vor der Veranstaltung einen Zugangslink. Für organisatorische Rückfragen steht Ihnen Frau Regina Andres auch telefonisch unter 0170 3509 737 zur Verfügung.

Bundesarbeitsgemeinschaft für Mobile Rehabilitation e. V. (BAG MoRe), Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e. V. (DVfR), Diakonie Deutschland e. V. – Evangelischer Bundesverband (Diakonie), Aktion Psychisch Kranke e. V. (APK)

13:00 Uhr     
Begrüßung
Dr. Rudolf Siegert, BAG MoRe

13:10 Uhr     
Einführung: Erfahrungen aus 30 Jahren Mobiler Rehabilitation – Mobile Rehabilitation auch bei psychischen Beeinträchtigungen?
Dr. Matthias Schmidt-Ohlemann (DVfR)

13:40 Uhr     
Aufsuchende (Mobile) Rehabilitation für psychisch erkrankte Menschen – Perspektiven unter Berücksichtigung des Psychiatriedialogs des Bundesministeriums für Gesundheit und den Ergebnissen der Fachtagung der DVfR am 4.11.2021
Ulrich Krüger (APK) 
Diskussion

14:20 Uhr     
Psychiatrische Versorgung in der Häuslichkeit – Erfahrungen aus der stationsäquivalenten Behandlung
Prof. Dr. Hans-Jörg Assion, Ärztl. Direktor der LWL-Klinik, Dortmund
Prof. Peter Brieger Ärztlicher Direktor. kbo-Isar-Amper-Klinikum Region München
Diskussion

15:00 Uhr     
PAUSE

15:15 Uhr
Mobile Rehabilitation in der Psychiatrie - Erste Erfahrungen aus dem Projekt „RESET - Mobile medizinische Rehabilitation für seelische Gesundheit“ Stuttgart
Prof. Dr. Jürgen Armbruster; Dipl. Psych. Andreas Plieninger, Rudolf-Sophien-Stift gGmbH, Stuttgart
Diskussion

15:50 Uhr     
Schlusswort und Ausblick
Dr. Rudolf Siegert, BAG MoRe

16:00 Uhr     
Ende des Workshops

_________________________________________________________

Anmeldung: Bitte melden Sie sich zu dem Online-Workshop (Zoom) per Mail bei der BAG Mobile Rehabilitation e.V. an:  info@bag-more.de - bitte mit Angabe Ihres Namens, Ihrer Institution, Ihrer Funktion und Ihrer Mailadresse. Sie erhalten dann einige Tage vor der Veranstaltung einen Zugangslink. Für organisatorische Rückfragen steht Ihnen Frau Regina Andres auch telefonisch unter 0170 3509 737 zur Verfügung.

Bundesarbeitsgemeinschaft Mobile Rehabilitation e. V. (BAG MoRe)
Waldemarstr. 28 b
55543 Bad Kreuznach

Telefon: 0671 6053872
E-Mail: info@bag-more.de

Organisatorische Rückfragen bitte an Frau Regina Andres:
Mobil: 0170 3509 737