Wohnen und Gesundheit im Alter

14.-15.02.2020
Vechta

Die Wohnsituation, das Wohnumfeld und die regionale Infrastruktur haben einen wesentlichen Einfluss auf die Gesundheit im Alter, denn sie beeinflussen den Alternsverlauf nicht nur im Hinblick auf physische Aspekte, zum Beispiel durch Sturzgefahren, sondern auch Psychisch (z.B. Depression) und sozial (z.B. Vereinsamung). Räumliche, aber auch soziale Wohnbedingungen können deshalb entscheidende Einflussfaktoren für das Wohlbefinden Älterer sein. Die Tagung "Wohnen und Gesundheit im Alter" nimmt die Vielfalt der Aspekte und Entwicklungen in diesem Bereich in den Fokus: Gesundheit, Lebensqualität, Wohlbefinden, Teilhabe sowie Autonomie und Selbstbestimmung älterer Menschen. Welche Trends und Entwicklungen hier auszumachen sind und welche Wechselwirkungen zwischen diesen beiden Entwicklungen bestehen, soll auf dieser Tagung diskutiert werden.

Institut für Gerontologie der Universität Vechta (IfG)

Universität Vechta
Institut für Gerontologie
Postfach 1553
49364 Vechta

Ansprechpartnerinnen:

Isabell Bergmann
Malin Droppelmann
Driverstr. 23 
Raum: R 229 

Tel.: 04441 15 773
E-Mail: tagung2020@uni-vechta.de