Wenn der Job krank macht – das Berufskrankheitenrecht auf dem Prüfstand

22.10.2019
Berlin

Wenn der Beruf krank macht, ist das für viele Beschäftigte eine belastende und teilweise existenzbedrohende Situation. Die Anerkennung als Berufskrankheit ist häufig schwierig und langwierig. Angesichts der bevorstehenden Reform des Berufskrankheitenrechts veranstaltet der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) gemeinsam mit der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) eine Fachtagung mit dem Titel „Wenn der Job krank macht – das Berufskrankheitenrecht auf dem Prüfstand“. An der Tagung wird Dr. Rolf Schmachtenberg Auskunft zum aktuellen Stand des Reform­vorhabens geben. Weitere Vorträge befassen sich u. a. mit internationalen Ansätzen zur frühzeitigen Identifizierung neuer Berufskrankheitsbilder sowie mit der Rolle des Geschlechts. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)

Steigenberger Hotel
Los-Angeles-Platz 1
10789 Berlin

DGB Bundesvorstandsverwaltung
Abteilung Sozialpolitik
Henriette-Herz-Platz 2
10178 Berlin
Tel.: 030 24060-725
Fax: 030 24060-226
Sozialpolitik.BVV@dgb.de