Was will ich? Selbstbestimmte Lebensführung in Arbeit, Wohnen und Freizeit

Jahrestagung 2019 des Vereins UN-Konventionell e.V.

04.-05.06.2019
Frankfurt am Main

Zwischen den Assistenten und Betreuern behinderter Menschen in deren Arbeits-, Wohn- und Freizeitbereich gibt es nicht selten Spannungen und Konflikte. Die Ursache sind Missverständnisse und mangelhafte Informationen, aber auch unterschiedliche Werthaltungen und Auffassungen darüber, was für eine Person wichtig ist bzw. was ihr nächster Entwicklungsschritt sein soll. Widersprüchliche Ziele sind für die Betreffenden nicht nur verwirrend, sie können auch ihre Entwicklung behindern. Die Jahrestagung 2019 des Vereins UN-Konventionell e.V. thematisiert diese Konflikte und lädt dazu Vertreter aller drei Lebensbereiche ein.

Das Bundesteilhabegesetz gibt der Personenzentrierung in der Behindertenhilfe eine zentrale Bedeutung. Wohn, Arbeits- und Freizeitangebote müssen sich daran messen lassen, wie sehr sie dem Willen der leistungsberechtigten Person Rechnung tragen, als Begleiter haben sie die Aufgabe, siezu beraten und zu unterstützen.Für den Einstieg ins Berufsleben bedeutet das beispielsweise, dem jungen Menschen eine eigene Entscheidung über seinen Berufsweg und dessen Ausgestaltung zu ermöglichen und sicherzustellen, dass alle Bezugspersonen diesen Wunsch mittragen. Dasselbe gilt für Ziele im Wohn- und Freizeitbereich.

Die zentralen Fragen dieser Tagung lauten also: Wie können wir als Begleiter im Wohn- Arbeits- und Freizeitbereich gemeinsam einen Menschen mit Behinderung in seiner Kunden- und Nutzerrolle stärken und ihn unabhängiger von Fremdbestimmung machen? Wie ermöglichen wir selbstbestimmte Entscheidungen? Und wie stellen wir sicher, dass diese Ziele von allen Beteiligen als gemeinsame Aufgabe angesehen werden?

Die zweitägige Tagung bietet dazu richtungsweisende Vorträge und intensive Workshops, in denen die Teilnehmer miteinander in Austausch kommen und ihren eigenen Weg zu diesem Thema erarbeiten können.

Achtung:
Die Offene Mitgliederversammlung der Vereins UN-Konventionell findet am 4. Juni von 11.00 bis 12:30 Uhr statt. Sie dient dem wechselseitigen Kennenlernen und dem Austausch über Praxisfragen. Eingeladen sind Mitglieder und Nicht-Mitglieder.

UN-Konventionell Netzwerk für Sozialraum-Arbeit e. V. (UN-KONVENTIONELL)

UN-Konventionell Netzwerk für Sozialraum-Arbeit

Geschäftsstelle
c/o integrationsservice arbeit - isa
Seewartenstr. 10, Haus 2, 20459 Hamburg
E-Mail: info(at)un-konventionell.info

Ansprechpartnerin: Grid Grotemeyer
Telefon: 0171 - 75 24 303
E-Mail: g.grotemeyer(at)un-konventionell.info