Von der Bedarfsfeststellung (TIB) zur Ziel- und Leistungsplanung (ZLP)

Vertiefungsworkshop

03.03.2022
Berlin

Teilnahmevoraussetzung: Diese Fortbildung baut auf die Fortbildung 2022/02/22 Die Bedarfsfeststellung (TIB) im neugestalteten Gesamtplanverfahren auf. Daher empfehlen die Veranstalter Ihnen den Besuch dieses Seminars, es sei denn, Sie haben bereits vergleichbare Schulungen besucht und finden sich im Gesamtplanverfahren und Verfahrensablauf gut zurecht.

Inhalte:

Das Bundesteilhabegesetz sieht im reformierten Eingliederungshilferecht vor, dass die Ermittlung des individuellen Bedarfs durch ein Instrument erfolgen muss, das sich an der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) orientiert. In diesem Zusammenhang erarbeiteten die Träger der Eingliederungshilfe in Berlin das neue Teilhabeinstrument Berlin (TiB).

Die Entwicklung der Leit-und Teilhabeziele im TiB findet jedoch in der Regel ohne Leistungserbringer, nur zwischen Teilhabefachdienst und den leistungsberechtigten Personen statt. Der Workshop unterstützt Sie beim Verständnis der Abläufe der Bedarfsermittlung, fokussiert sich jedoch konkret auf die Übernahme und Bearbeitung der Zielsetzung der Teilhabeziele in die Ziel-und Leistungsplanung (ZLP). In der ZLP besprechen Leistungsberechtigte, Teilhabefachdienste (TFHD) und potentielle Leistungserbringer den Übertrag der Leit-und Teilhabeziele in operationale Zielsetzungen für eine Teilhabe-/Eingliederungsleistung.

Die Teilnehmenden lernen die ZLP in den Prozesszyklus des Gesamtplanverfahrens einzuordnen und entwickeln potentielle operationale Zielsetzungen anhand von Beispiel-Teilhabezielen. Aktivität und Teilhabe sind als handlungsleitende Zielvorstellung der Teilhabeplanung ausgelegt. Der Workshop ist zur aktiven Beteiligung und Kleingruppenarbeit mit Inputs zur thematischen Einbindung ausgelegt.

Diese Veranstaltung bezieht sich in erster Linie auf die Entwicklungen und Vorgaben im Land Berlin.

Schwerpunkte:

  • Kurzvorstellung der Ziel- und Leistungsplanung im Prozesszyklus des Gesamtplanverfahren nach Kap. 7 SGB IX
  • Kurzinformation Entwicklung von Leit- und Teilhabezielen im TiB als Vorbereitung für die Ziel- und Leistungsplanung
  • Überblick über die Ziel- und Leistungsplanung, was aktuell für Berlin bekannt ist
  • Ziele der Leistungsberechtigten im Mittelpunkt, Haltung gegenüber den Zielen der Leistungsberechtigten
  • gemeinsame Kriterien für operationale Ziele entwickeln und erfassen
  • Messbarkeit der Zielerreichung
  • kollegialer Erfahrungsaustausch zur vorläufigen Einschätzung des zeitlichen Bedarfs
  • Indikatoren für Zielentwicklung, Zielerreichung
  • Gesprächführung mit Teilhabeberechtigten zur Vorbereitung von Leitzielen, Teilhabezielen, operationalen, handlungspraktischen Zielen

Cooperative Mensch eG (Cooperative Mensch)

Cooperative Mensch eG / Lebenswege Wohnprojekte gGmbH
Tel.: 030 - 446 872 300
E-Mail: fortbildung@co-mensch.de