Vermittlung psychisch erkrankter Menschen auf WfbM-Außenarbeitsplätze und in das Budget für Arbeit

Von der krankheitsspezifischen Herangehensweise bis zur erforderlichen Organisationsform in der WfbM

12.-13.11.2019
Hamburg

Die dauerhafte Vermittlung von Menschen mit psychischer Erkrankung aus der WfbM in den allgemeinen Arbeitsmarkt erfordert ein besonderes Know-how, über das in Deutschland bisher nur wenige Einrichtungen verfügen. Die Elbe-Werkstätten in Hamburg beschäftigen sich seit acht Jahren mit dem Vermittlungsthema. Sie haben ein Team aufgebaut, das den Zugang in Praktika, auf Außenarbeitsplätze und in feste Arbeitsverhältnisse fördert. Die Referenten behandeln in diesem Seminar alle wesentlichen Aspekte des Vermittlungsprozesses, vom Erstkontakt über die Vorbereitung, die Akquise und die Begleitung, bis hin zur Stabilisierung, zur Krisenintervention und ggf. auch zum Umgang mit der Rückkehr in die Werkstatt. Auch die Fragen zu den Besonderheiten des Jobcoachings bei diesem Personenkreis sowie zu krankheitsbedingten Spezifika der Vermittlung finden eine Antwort. Das zweitägige Seminar eignet sich auch für Neueinsteiger in die Vermittlungstätigkeit und bietet einen guten Einblick in die Arbeitsweise und Methodik eines erfolgreichen Vermittlungsteams.

Aus den Seminarinhalten:

  • Psychische Erkrankung und Vermittlung
  • Prinzipien der Unterstützten Beschäftigung
  • Zugang zum Fachdienst
  • Vorbereitung, Coaching
  • Praktika
  • Arbeitsplatzakquise
  • Jobcoaching, Begleitung am Arbeitsplatz
  • Verträge
  • Budget für Arbeit
  • Krisenintervention und Umgang mit Rückkehr in die Werkstatt

53° NORD Agentur und Verlag (53° NORD)

53° NORD Agentur und Verlag
Annette Peth, Martin Lenkewitz
Frankfurter Straße 227b
34134 Kassel

Tel.: +49 (0) 5 61 / 47 59 66 - 53
Fax: +49 (0) 5 61 / 47 59 66 - 75

E-Mail: veranstaltung@53grad-nord.com