Unterstützte Kommunikation und Modelling

Theoretische Grundlagen und praktische Erfahrungen rund um die Unterstützte Kommunikation - Einführungsseminar

29.-30.11.2019
Leipzig

Mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen bzw. zu kommunizieren, ist ein Grundbedürfnis von uns Menschen. Die Begleitung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die aufgrund einer angeborenen oder erworbenen Behinderung nicht verständlich oder gar nicht sprechen können, stellt die Bezugspersonen vor besondere Herausforderungen. Das Konzept der Unterstützten Kommunikation bietet eine Vielzahl an Methoden und Hilfsmitteln, mit denen Kommunikation ermöglicht, erleichtert und verbessert werden kann. Es werden gezielt individuelle Hilfsmittel, Techniken und Strategien eingesetzt, die die Lautsprache ergänzen oder ersetzen und die Verständigung effektiver werden lassen. Ziel ist es, auch Menschen, die in Äußerung und Verstehen von Sprache beeinträchtigt sind, ein hohes Maß an Selbständigkeit und Teilhabe zu ermöglichen.

Die Inhalte des Seminars im Überblick:

  • Grundbegriffe der Unterstützten Kommunikation
  • Aufgaben und Zielsetzung von Unterstützter Kommunikation
  • Multimodale Kommunikation
  • Kommunikation mit grafischen Symbolen
  • Kern- und Randvokabular
  • Bedeutung der UK-Gesprächspartner (Modelling)
  • Poster „Förderdiagnostik Unterstützte Kommunikation“
  • Entwicklung von Interventionsideen für die eigene Arbeit
  • Stationenarbeit zum Testen unterschiedlichster Hilfsmittel
  • Raum für eigene Fragestellungen

Bildungsakademie des Verbands Sonderpädagogik (vds-Akademie)

vds-Bildungsakademie
Hans-Sachs-Weg 18
97082 Würzburg

Tel.: 0931 20082390

E-Mail: post@vds-bildungsakademie.de