Soziale Rehabilitation – Ein Blick aus Theorie und Praxis

26.01.2021
Online

Mit der zweiten Reformstufe des Bundesteilhabgesetztes (BTHG) ist Teil 1 des SGB IX n.F. ab 01.01.2018 in Kraft getreten. Und seit dem 01.01.2020 ist das Eingliederungshilferecht in Teil 2 SGB IX n.F. gültig. Damit wurde die „Teilhabe am gesellschaftlichen Leben“ aus dem Sozialhilferecht herausgelöst und in das Recht auf Teilhabe und Rehabilitation von Menschen mit Behinderung überführt.

Leistungen zur sozialen Rehabilitation erfahren mit dem BTHG eine neue Bedeutung. Leistungsberechtigte sollen entsprechend ihrem individuellen Teilhabebedarf unabhängig von Einrichtungsformen durch personenzentrierte Fachleistungen unterstützt werden. Neue Bedarfserhebungsinstrumente und verpflichtende Gesamt- und Teilhabeplanverfahren werden eingeführt.

Die Assistenzleistungen zur Sozialen Teilhabe sind ein wesentlicher neuer Leistungstatbestand zur selbstbestimmten und eigenständigen Bewältigung des Alltags. Wie gelingt die Umsetzung der neuen Regelungen zur personenzentrierten Leistungserbringung in der Praxis? Welche Möglichkeiten bringt die soziale Rehabilitation für Menschen mit (drohenden) Behinderungen mit sich? Im Web-Seminar werden dazu Informationen vermittelt und verschiedene Impulse für die gesundheitsbezogene Soziale Arbeit erörtert.

Weitere Informationen zu Anmeldung, Referenten, Teilnahmegebühr und technischen Voraussetzungen bietet die Veranstaltungswebseite (siehe "Links").

Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen (DVSG)

Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen e.V. (DVSG)
Haus der Gesundheitsberufe
Alt-Moabit 91
10559 Berlin

Telefon: 030 394064-540
Fax: 030 394064-545

E-Mail: info@dvsg.org