Soziale Arbeit im Gesundheitswesen: Schwerbehindertenrecht – Vertiefungsseminar

14.02.2023
Online

Grundlage für die Bewertung der verschiedensten Auswirkungen von Gesundheitsstörungen auf die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft und auf die Erteilung eines Grades der Behinderung (GdB) ist die Versorgungsmedizin-Verordnung (VersMedV). In ihr enthalten sind die Versorgungsmedizinischen Grundsätze, nach deren Kriterien bundesweit einheitlich Gutachten erstellt werden.

Im Seminar wird die Anwendung dieser Grundsätze praxisnah anhand von ausgewählten Krankheitsbildern aufgezeigt. Schwerpunktmäßig werden psychische Erkrankungen, Tumorerkrankungen und Diabetes Mellitus mit jeweiligen Auswirkungen auf die Teilhabeverwirklichung und die Bedeutung für die sachgerechte Bewertung nach den versorgungsmedizinischen Grundsätzen aufgegriffen.

Der zweite Teil des Seminars widmet sich der Integration der Menschen mit einer anerkannten Schwerbehinderung in den Arbeitsmarkt. Schwerpunkte bilden der besondere Kündigungsschutz, die Erwerbsbeteiligung von Menschen mit einer anerkannten Schwerbehinderung und ihnen gleichgestellten Personen sowie die Hilfen für Arbeitgeber *innen und Arbeitnehmer*innen.

Fragestellungen, die bis zu zwei Wochen im Vorfeld des Seminars per Mail eingehen an britta.steinbrueck@dvsg.org , werden für die Seminargestaltung berücksichtigt.

Das Seminar ist ein Vertiefungsseminar und setzt Grundkenntnisse zum Schwerbehindertenrecht voraus.

Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen (DVSG)

Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen e. V.

Haus der Gesundheitsberufe
Alt-Moabit 91
10559 Berlin

Tel.: 030 394064540
Fax: 030 394064545
E-Mail: fortbildung@dvsg.org
Website: www.dvsg.org