Selbsthilfetag "Arbeit und Psyche"

“Planen – Umsetzen – Bewerten: Psychiatriepolitik mitgestalten”

05.11.2018
Berlin

Der Selbsthilfetag zum Thema »Arbeit und Psyche« wird gemeinschaftlich von der Aktion Psychisch Kranke e. V. mit dem Bundesnetzwerk Selbsthilfe seelische Gesundheit (NetzG), dem Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen (BApK), dem Geschwisternetzwerk, der Deutschen DepressionsLiga (DDL) und dem Experienced-Involvement (EX-IN) Deutschland ausgerichtet.

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz sind häufig Ursache von Erkrankungen, Minderung der Erwerbsfähigkeit und vorzeitigen Berentungen. Psychisch erkrankte Menschen werden außerdem zum Teil noch immer von einer sinnvollen, die Gesundheit unterstützenden sowie entlohnten Arbeit und Beschäftigung ausgeschlossen. Es fehlt an einer flächendeckenden Umsetzung bewährter Konzepte zur Prävention und Gesundheitsförderung sowie einer konsequenten Implementierung personenzentrierter Ansätze, in denen auch der Rolle der pflegenden Angehörigen Rechnung getragen wird.

Die beteiligten Selbsthilfeorganisationen werden verschiedene Aspekte der Thematik in Vorträgen und parallelen Workshops beleuchten und sich auch über Erfahrungen der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) verständigen. Anschließend wird bei einem Get-together Raum für Begegnung und Austausch zwischen Betroffenen, Angehörigen und Profis sein

Am darauffolgenden Tag geht es weiter mit der Auftaktveranstaltung des Bundesministeriums für Gesundheit zum Start eines Dialogs von Verbändevertretern zur Weiterentwicklung der Hilfen für psychisch erkrankte Menschen in Deutschland: “Auf dem Weg zur personenzentrierten Versorgung psychisch erkrankter Menschen”

Dienstag, den 6.11.2018 von 11:00 Uhr – 17:00 Uhr ebenfalls im AVZ-Logenhaus, 10719 Berlin, Emser Straße 12-13.

Aktion Psychisch Kranke e. V. (APK)

Aktion Psychisch Kranke e. V.
Oppelner Straße 130
53119 Bonn
Tel.: 0228 / 6767 40
Fax: 0228 / 6767 42
apk-bonn@netcologne.de