Rehabilitation und Teilhabe – Grundlagen Seminar II

25.-26.11.2020
Hannover

Zusammenfassung

Für verschiedene Lebenslagen – also etwa Arbeitsleben, Bildung, Gesundheit oder Gesellschaftliches Leben kommen unterschiedliche Leistungen zur Teilhabe zum Einsatz. Dementsprechend gibt es im SGB IX mehrere Leistungsgruppen, für die jeweils unterschiedliche Reha-Träger zuständig sind.  Hierbei den Überblick zu behalten, die konkreten Bedarfe individuell zu ermitteln und die passenden Leistungen auch trägerübergreifend zu erbringen, fällt nicht immer leicht. Entscheidend dabei ist  zudem, immer die Perspektive der Leistungsberechtigten mit einzubeziehen.

Ziel des Seminars

Ziel ist es, Ihnen einen Überblick und grundlegende Informationen über ausgewählte Leistungen im Bereich der Rehabilitation und Teilhabe zu geben. Dabei werden unterschiedliche Leistungsgruppen vorgestellt. Zudem lernen Sie die Perspektive der Leistungsberechtigten kennen und eine neue Form der Beratung: das Peer-Counseling sowie die EUTB als Beratungsangebot. Hierbei erfahren Sie, welche Chancen ein solcher Beratungsansatz für den Leistungsberechtigten, aber auch für die Zusammenarbeit mit den Reha-Trägern bringt.

Geplante Inhalte

  • Rehabilitation und Teilhabe aus der Perspektive der Leistungsberechtigten
  • Leistungen zur

    • medizinischen Rehabilitation
    • Teilhabe am Arbeitsleben
    • sozialen Teilhabe
    • Teilhabe an Bildung

  • Persönliches Budget und Assistenz
  • Beratung von und für Menschen mit Behinderung – Peer-Counseling und die EUTB

Das Basisseminar „Grundlagen II“ ergänzt das Basisseminar „Grundlagen I“ inhaltlich. Eine vorherige Teilnahme an dem Basisseminar „Grundlagen I“ ist jedoch keine Teilnahmevoraussetzung.

Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e. V. (BAR)

Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e. V.
Solmsstraße 18
60486 Frankfurt am Main

Tel.: (0 69) 60 50 18 - 0
Fax: (0 69) 60 50 18 - 29
E-Mail: fortbildung@bar-frankfurt.de
Website: www.bar-frankfurt.de