Reha-Update: Modellvorhaben zum Bundesteilhabegesetz

15.11.2019
Freiburg

Im Rahmen des Bundesteilhabegesetzes wurde die Förderung von Modellvorhaben zur Stärkung der Rehabilitation beschlossen. Das Bundesprogramm „rehapro“ fördert dazu Modellvorhaben, die neue Wege erproben, um die Erwerbsfähigkeit von Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen besser zu erhalten bzw. wiederherzustellen. Auch soll die Zusammenarbeit der Akteure im Bereich der medizinischen und beruflichen Rehabilitation weiter verbessert werden. Dabei geht es insbesondere um neue Ansätze zur frühzeitigen Intervention und zur Unterstützung von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen und komplexen gesundheitlichen Unterstützungsbedarfen.

Rehabilitationswissenschaftlicher Forschungsverbund Freiburg e.V. (RFV)

  • 14:00 Uhr: Begrüßung, Prof. Dr. Dr. Jürgen Bengel und Prof. Dr. Erik Farin-Glattacker
  • 14:05-14:50 Uhr: Einblick in die wichtigsten Änderungen im SGB IX und Vorstellung der gemeinsamen Empfehlung Reha-Prozess der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation, Prof. Dr. Helga Seel
  • 14:50-15:25 Uhr: Vorstellung der Förderlinie „Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben: rehapro“, Gudrun Vater
  • 15:25-15:45 Uhr: Pause und Austausch
  • 15:45-17:15 Uhr: Vorstellung verschiedener künftiger Modellprojekte
  • 17:15-17:30 Uhr: Diskussion und Abschluss

Hörsaal Institut für Psychologie
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Engelbergerstr. 41
79106 Freiburg

Für die Veranstaltung wurde die Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung mit 4 Punkten bei den relevanten Landeskammern beantragt. Darüber hinaus wird unsere Veranstaltung vom Freiburger Ausbildungsinstitut für Verhaltenstherapie (FAVT) sowie für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (FAKIP) anerkannt.

Susanne Walter
Rehabilitationswissenschaftlicher Forschungsverbund Freiburg
Universitätsklinikum Freiburg
Fon +49 (0)761 270 73530
Fax +49 (0)761 270 73310
fr-geschaeftsstelle@fr.reha-verbund.de

RFV Reha-Update Fortbildung