Reha-Beratung: Schwierige Situationen erfolgreich lösen

03.-04.11.2020
Erfurt

Zusammenfassung

Die Beratung im Reha-Prozess ist ein Schlüssel zu einer erfolgreichen Teilhabe. Mit dem Bundesteilhabegesetz (BTHG) und seinen Anforderungen an die Reha-Beratung sind die Erwartungen von Ratsuchenden an die Beratungsfachkräfte der Reha-Träger und der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) gestiegen. Nicht selten treffen hier unterschiedliche Vorstellungen aufeinander, die zu Konflikten führen. Solche schwierigen Gesprächssituationen lassen sich in den meisten Fällen mit der richtigen Kommunikationsstrategie vermeiden. Eine gute Beratung ist erlernbar. Verschiedene Methoden der Gesprächsführung helfen im Umgang mit unterschiedlichen Beratungssituationen. Eine Stärkung der Kommunikationsfähigkeit und Handlungskompetenz sorgt auch bei schwierigen Beratungen für einen strukturierten und zielführenden Austausch.

Ziel des Seminars

In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie mit unterschiedlichen Beratungssituationen umgehen und schwierige Gesprächssituationen meistern. Zudem lernen Sie Methoden kennen, die Sie in Bezug auf eine gute Reha-Beratung unterstützen. Außerdem machen Sie sich mit den trägerübergreifenden Beratungsstandards vertraut, die bei der BAR bereits entwickelt wurden. Am Ende dieses Seminars werden Sie sich in Ihrer Beratungsrolle
reflektieren können und Ihre Kommunikationsfähigkeit verbessert haben.

Geplante Inhalte

  • Beratung im Kontext des Reha-Prozesses
  • Rahmenbedingungen und ein optimaler Einstieg für ein gutes Beratungsgespräch
  • Basics der Kommunikation – auch Gestik und Mimik sind entscheidend
  • Trägerübergreifende Beratungsstandards
  • Praxisteil – schwierige Beratungssituationen üben und besprechen

Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e. V. (BAR)

Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e. V.
Solmsstraße 18
60486 Frankfurt am Main

Tel.: (0 69) 60 50 18 - 0
Fax: (0 69) 60 50 18 - 29
E-Mail: fortbildung@bar-frankfurt.de
Website: www.bar-frankfurt.de