Reform und kein Ende in Sicht? Zur Umsetzung der Pflegestärkungsgesetze

04.04.2019
Berlin

Mit den Pflegestärkungsgesetzen I, II und III wurden weitreichende Veränderungsprozesse eingeleitet, deren Wirkung in der Praxis erst im Zuge der Umsetzung deutlich wird. Ziel der Veranstaltung ist es, die Fachöffentlichkeit über den aktuellen Stand der Umsetzung der Reformen sowie die Auswirkungen neuerer Reformvorhaben (z. B. Pflegepersonalstärkungsgesetz) zu informieren. Mit allen relevanten Akteuren sollen Potenziale und Herausforderungen bestehender gesetzlicher Regelungen erörtert und Möglichkeiten der Weiterentwicklung des SGB XI aufgezeigt werden. Schwerpunkte bilden Verfahren zur Personalbemessung, Qualität in der Pflege und in der Pflegeberatung, die Auswirkungen des PSG III auf die Hilfe zur Pflege nach SGB XII sowie die Abgrenzung und Koordination von Pflegeleistungen zu Leistungen der Eingliederungshilfe.

Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V. (Deutscher Verein)

Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V.
Michaelkirchstraße 17/18
10179 Berlin-Mitte

Petra Prums (Sachbearbeitung)
Tel.: +49 30 62980 419
E-Mail: prums@deutscher-verein.de

Dr. Anna Sarah Richter (Wissenschaftliche Referentin)
Pflegeversicherung, pflegerische Versorgung und Altenhilfe
Tel: +49 30 62980 133
E-Mail: richter@deutscher-verein.de