Professionelles Betriebliches Eingliederungsmanagement

Ausbildung zur betrieblichen Eingliederungsbegleiterin/zum betrieblichen Eingliederungsbegleiter

20.02.2019-02.10.2019
Duisburg

Arbeit und Leben NRW bietet eine neue Qualifizierungsreihe zur Eingliederungsberatung im Betrieb an. Dabei wurden die neuesten rechtlichen und betrieblichen Entwicklungen und Anforderungen – auch zum Thema Rehabilitation und Prävention – berücksichtigt, das bisherige Konzept aktualisiert und angepasst. Zielgruppe sind alle am BEM Beteiligten wie Betriebliche Interessenvertretungen, Personalverantwortliche, Mitglieder in Integrationsteams.

Die Ausbildung knüpft an die eigene Arbeit im Betrieb an und besteht aus vier dreitägigen Modulen sowie einem Kolloquium zum Abschluss. Das Abschlusskolloqium findet unter Beteiligung von Frau Prof. Dr. Niehaus, Lehrstuhl Arbeit und Rehabilitation an derUniversität zu Köln statt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen

  • professionell anzusprechen und zu begleiten,
  • Verfahren und Maßnahmen zur Eingliederung fachkundig und rechtssicher einzuleiten,
  • interne und externe Akteurinnen und Akteure zu vernetzen, um den Einbezug von Reha- und Inklusionsleistungen effektiv zu steuern,
  • die Qualität der Verfahrensschritte zu evaluieren und zu optimieren und
  • wie Beschäftigungsverhältnisse durch Arbeitsgestaltung, Weiterbildung und Gesundheitspräventiongesichert werden können.

Module

  • 20.02.–22.02.2019: Modul I – Recht
  • 03.04.–05.04.2019: Modul II – Eingliederung
  • 17.06.–19.06.2019: Modul III – Leistungen
  • 11.09.–13.09.2019: Modul IV – Beratungsrolle und Kompetenzen
  • 01.10.–02.10.2019: Abschlusskolloquium

Referentinnen und Referenten

  • Werner Feldes, Supervisor (SG), Organisationsberater, Fallmanager
  • Donata Wilutzki, Dipl. Psychologe, Perspektive Arbeit und Gesundheit, PAG HH
  • Irene Husmann, Disability Managerin, Arbeit und Leben Hamburg
  • Univ.-Prof. Dr. Mathilde Niehaus, Universität zu Köln Humanwissenschaftliche Fakultät, Lehrstuhl für Abriet und Berufliche Rehabilation
  • Katharina Homann-Kramer, Diplom-Sozialpädagogin, Mediatorin, Bildungsreferentin bei Arbeit und Leben NRW

Kosten

Die Seminarpauschale beträgt 890,00 EUR pro Modul und 595,00 EUR für das Abschlusskolloquium. Es kommen Kosten für Übernachtung und Tagesstättenpauschalen hinzu.

Details stellt der Veranstalter auf seiner Webseite zur Verfügung: Seminar-Nr. 19-BR00120

Arbeit und Leben DGB/VHS Nordrhein-Westfalen e. V. (Arbeit und Leben NRW)

Arbeit und Leben NRW e. V.

Katharina Homann-Kramer
Bildungsreferentin/Leiterin der Ausbildung
Tel.: 0211 - 938 00 35
Fax: 0211 - 938 00 25
E-Mail: homann-kramer@aulnrw.de