Praxisdialog: Beratung im Reha-Prozess – Reha-Träger und EUTB im Dialog

15.-16.10.2019
Berlin

Beratung hat nach der Einführung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) und mit dessen konkreter Umsetzung für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung zunehmend an Bedeutung gewonnen. Seit dem 1. Januar 2018 können Ratsuchende neben der Beratung der Reha-Träger auch die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung in Anspruch nehmen. Im Sommer 2018 wurde bei dem BAR-Fachgespräch „A trifft B“ über die Beratung und Zusammenarbeit der Reha-Träger sowie der EUTB diskutiert. Zu diesem Zeitpunkt haben sich die Beratungsangebote der Reha-Träger noch mit den Auswirkungen der Neuregelungen auf ihre bisheriges Profil befasst, während sich viel der neu geschaffenen Angebote der EUTB noch in der Aufbauphase befanden.

Über ein Jahr wurde die neue Beratungspraxis nun erprobt. Dies bietet Anlass, um sich über die gewonnenen Erfahrungen bei den Beratungsstellen der Reha-Träger sowie der EUTBs auszutauschen. Für die Zusammenarbeit von Rehabilitationsträgern und der EUTB in der Beratung braucht es einen weiterführenden Dialog.

Ziel des Seminars

Der Praxisdialog bietet Ihnen Raum zum gegenseitigen Austausch rund um das Thema Beratung der Reha-Träger und EUTBs. Dabei stehen die bisher gemachten Erfahrungen und die weitere zukünftige Ausgestaltung der Zusammenarbeit beider Beratungen im Vordergrund.

Geplante Inhalte

  • Wie funktioniert die Zusammenarbeit nach fast zwei Jahren BTHG?
  • Zukünftige gemeinsame Herausforderungen in der Beratungslandschaft
  • Leuchtturmprojekte

Zielgruppe

Beratungsfachkräfte und Führungskräfte der Sozialleistungsträger und der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung

Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e. V. (BAR)

Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V.
Solmsstraße 18
60486 Frankfurt am Main

Tel.: (0 69) 60 50 18 - 0
Fax: (0 69) 60 50 18 - 29

E-Mail: fortbildung@bar-frankfurt.de