Patientenorientierte Methoden für Klein- und Großgruppen

Eine Fortbildung für Schulungsdozentinnen und -dozenten

15.-16.11.2019
Würzburg

Schulungen sind komplexe Interventionen, die Teilnehmern Gesundheitskompetenzen vermitteln und sie zum Selbstmanagement befähigen. Die Durchführung in Gruppen ist nicht nur eine ökonomische Notwendigkeit, sondern hat auch viele lernpsychologischen Vorteile: Die Teilnehmenden können sich mit anderen Betroffenen austauschen, voneinander lernen und sich gegenseitig unterstützen.

Um diese Lern- und Gruppenprozesse zu ermöglichen, benötigen SchulungsdozentInnen vielfältige Kompetenzen:

  • Sie wählen die Lehrziele eines Gruppenprogramms aus und passen sie der eigene Zielgruppenzusammensetzung an, so dass eine möglichst große Deckung zwischen den Zielen der Teilnehmenden und der DozentIn entsteht.
  • Sie „übersetzen“ die Ziele in geeignete didaktische Methoden und wenden interaktive und aktivierende Schulungsmethoden an, die Gruppenprozesse nutzen.
  • Sie können die Teilnehmenden zu eigenständigen Handeln (Selbstmanagement) motivieren und sie dabei unterstützen, Verantwortung für den Umgang mit den eigenen gesundheitlichen Problemen zu übernehmen (Empowerment).

In der Fortbildung erarbeiten die Teilnehmenden konkrete Ansätze zur Optimierung der eigenen Gruppenangebote. Sie lernen verschiedene didaktische Methoden kennen und erhalten Handlungshilfen, mit denen sie Methoden für die eigene Praxis anpassen können.

Zentrum Patientenschulung und Gesundheitsförderung e. V. (ZePG)

Zentrum Patientenschulung und Gesundheitsförderung e. V. (ZePG)
Steinbachtal 24
97082 Würzburg

Tel.: 01577 5196317
Fax: 09364 7984995

E-Mail: kontakt@zentrum-patientenschulung.de