Moderiertes Praxisforum für Frauenbeauftragte und Werkstatträte

Wie man gut zusammenarbeitet und durchsetzungsfähig wird

02.-04.12.2019
Kassel

Frauen-Beauftragte und Werkstatträte sollen gut zusammenarbeiten, so steht es im Gesetz. Beide sind gewählte Selbst-Vertreter der Beschäftigten. Dennoch ist eine gute Zusammenarbeit nicht selbstverständlich.

Frauen-Beauftragte sind "neu" in ihrer Rolle in den Werkstätten, sie müssen selbst erst lernen, worum es geht und was ihre Aufgaben sind. Sie müssen sich bekannt machen und oft erklären, warum es sie jetzt gibt. Werkstatträte gibt es schon seit vielen Jahren und sie haben sich ihren Platz in den Werkstätten erarbeitet. Sie haben schon viel erreicht, haben die Anliegen und Interesse ihrer Kollegen vertreten und für bessere Rechte und Bedingungen der Werkstattbeschäftigten gekämpft.

Manchen Aufgaben des Werkstattrats und der Frauenbeauftragten sind gleich oder zumindest ähnlich. Manche ihrer Aufgaben sind aber auch sehr unterschiedlich. Werkstattrat und Frauenbeauftragte haben seit dem neuen Gesetz zur "Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen" (BTHG) mehr Mitwirkungsrechte. Das ist für viele Beschäftigte und auch Angestellte neu und muss bekannt gemacht werden.

In diesem Praxis-Forum erarbeiten und besprechen Frauenbeauftragte und Werkstatträte gemeinsam, wie sich der Alltag seit der Wahl verändert hat, was die Aufgaben und Herausforderungen sind und wie man diese meistert. Wie entwickelt man Ideen und verschafft sich Gehör? Was ist in der Zusammenarbeit zwischen Werkstattrat und Frauenbeauftragten wichtig und wie kann diese gut klappen? Und wann ist es besser, Aufgaben und Arbeiten der beiden Ämter zu trennen?

Die drei Tage bieten in vertrauensvoller Atmosphäre viel Zeit und Raum, um alle aufkommenden Fragen und Unsicherheiten rund um die (neuen) Ämter zu besprechen und mit Hilfe einer fachkundigen Moderation Lösungsansätze zu erarbeiten.

Das Praxisforum ist für Frauenbeauftragte und Mitglieder des Werkstattrats geplant. Benötigte Assistenzen zahlen keinen Teilnehmerbetrag.

53° NORD Agentur und Verlag (53° NORD)

53° NORD Agentur und Verlag
Ein Geschäftsbereich der GDW Mitte eG
Frankfurter Straße 227b
34134 Kassel

Veranstaltungen: 
Annette Peth
Martin Lenkewitz

Telefon: +49 (0) 5 61 | 47 59 66 - 53
Telefax: +49 (0) 5 61 | 47 59 66 - 75
E-Mail:   veranstaltung(et)53grad-nord.com