Intensiv-Kurs Recht 2020 – Teil 2

12.-16.10.2020
Oldenburg

Berater*innen der neuen Beratungsstellen in der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung werden in ihrer Berufspraxis regelmäßig mit den unterschiedlichsten Problemen behinderter Menschen und ihrer Angehörigen in Berührung kommen und gefordert sein, über rechtliche – insbesondere sozialrechtliche Fragen – aus allen Bereichen des Sozialrechts Auskunft geben zu müssen. Einen Schwerpunkt des Seminars bilden die Regelungen des Bundesteilhabegesetzes. Hierzu ist es erforderlich, mindestens über Grundkenntnisse in den einzelnen Büchern des Sozialgesetzbuches und im Gleichstellungsrecht zu verfügen.

Ziel des Wochenseminars:

Die Teilnehmenden lernen die Struktur des Behindertenrechts kennen. Einen Schwerpunkt bilden die Vorschriften des Sozialrechts. Ziel ist ein selbstständiger und sicherer Umgang mit sozialrechtlichen Fragen.

Zielgruppe:

Berater und Beraterinnen, die haupt- oder ehrenamtlich Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen beraten wollen.

Rechtliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber eine Tätigkeit in der Beratung.

Inhalte und Arbeitsweise:* eine ausführliche Darstellung der Inhalte befindet sich im Anhang

Das Seminar umfasst 14 Module.

Jedes Modul beginnt mit einer Einführung, anschließend sollen anhand von Fällen in Gruppenarbeit Lösungen zu den Rechtsfragen erarbeitet werden. Sie werden gemeinsam besprochen und analysiert.

Themen:

Programmvorstellung
12.10. um 11.00 Uhr

Gleichstellung
Montag 12.10. von 13.45 – 17.30 Uhr

Nachteilsausgleich
Dienstag  13.10. von 9.00 – 17.30 Uhr

Verfahrensrecht
Mittwoch 14.10. von 9.00 – 17.30 Uhr

Vorsorgeleistungen
Donnerstag 15.10. von 9.00 – 17.30 Uhr

Arbeitsförderung
Freitag 16.10. von 9.00 – 13.00 Uhr

Um auch selbständig das Vorgetragene nachvollziehen zu können, wird eine aktuelle Gesetzessammlung zum SGB und zum Behindertenrecht zur Verfügung gestellt. Empfohlen wird auch das Buch ‚Übersicht über das Sozialrecht‘.

Im zweiten Teil (Seminar im Oktober 2020) des Intensiv Kurs werden folgende Themen behandelt:

Gleichstellung, Nachteilsausgleiche, Verfahrensrecht, Versorgungsleistungen, Arbeitsförderung.

Bildungs- und Forschungsinstitut zum selbstbestimmten Leben Behinderter e. V. (bifos)

bifos e. V
Samuel-Beckett-Anlage 6
34119 Kassel

Tel.: 0561 728853 40

E-Mail: anmeldung@bifos.de