Inklusive Entwicklung jetzt! Inclusive Development now!

5 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention in der Schweiz und ihr Einfluss auf die schweizerische internationale Zusammenarbeit

03.12.2019
Bern

Am 15. April 2014 hat die Schweiz die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) ratifiziert, am 15. Mai desselben Jahres ist sie für die Schweiz in Kraft getreten. Zweck der UN-BRK ist es, den vollen und gleichberechtigten Genuss aller Menschenrechte und Grundfreiheiten für alle Menschen mit Behinderungen zu fördern, zu schützen und zu gewährleisten sowie die Achtung ihrer Würde zu fördern. Mit ihrem Beitritt hat sich die Schweiz zu einer umfassenden Umsetzung des Abkommens verpflichtet. Dies betrifft auch die humanitäre Hilfe und die internationale Entwicklungszusammenarbeit gemäss Art. 11 und 32 UN-BRK. Wo stehen die Schweizer Akteure in der Umsetzung dieser beiden Artikel? Wo liegen die Herausforderungen? Welchen Beitrag kann und muss die Schweiz für die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in der internationalen Zusammenarbeit leisten?
Die Veranstaltung wird organisiert von der Schweizer Koalition für die Rechte von Menschen mit Behinderungen in der Internationalen Zusammenarbeit (SKBIZ) – ein Zusammenschluss von CBM, Handicap International, FAIRMED und der International Disability Alliance.

Schweizer Koalition für die Rechte von Menschen mit Behinderungen in der Internationalen Zusammenarbeit (SKBIZ)

CBM Christoffel Blindenmission
Maria-Theres Schuler
Schützenstrasse 7
CH-8800 Thalwil

Tel. 044 275 21 67
E-Mail: maria-theres.schuler@cbmswiss.ch