ICF Anwenderkonferenz 2019

07.-08.03.2019
Stendal

Die jährliche ICF Anwenderkonferenz ist die maßgebliche Konferenz, wenn es um Fragen zur Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) geht.

Nachdem im April 2018 in Hamburg erstmals die bis dahin getrennt voneinander abgehaltenen ICF und ICF-CY Anwenderkonferenzen zusammengeführt wurden, wird dieses Model 2019 in Stendal weitergeführt. Erstmals werden Pre-Konferenz Workshops angeboten, welche den Einstieg in die ICF oder bestimmte Aspekte im Vorfeld intensiv abhandeln. Damit können sich Teilnehmende weiterbilden oder mit entsprechendem Vorwissen die anschließende Konferenz besser für sich nutzen.

Die Veranstaltungswebseite bietet weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung. 

 

In Stendal werden folgende Schwerpunkte gesetzt:

  • Eingliederungshilfe
  • Sozialrecht
  • Kinder und Jugendliche sowie
  • übergeordnete Fragestellungen zur ICF

International schreitet die Verbreitung der ICF voran und findet in Deutschland v. a. in der Frühförderung, der beruflichen- und medizinischen Rehabilitation, Eingliederungshilfe und der Sozialmedizin Anwendung. Ziel der Konferenz ist es, über unterschiedlichste Formen der ICF Anwendung zu informieren und den Einsatz der ICF zu fördern. Dabei stehen sowohl allgemeine Fragen des Umgangs mit der ICF als auch der konkrete Einsatz der ICF in spezifischen Arbeitsbereichen im Vordergrund.

Die ICF Anwenderkonferenz bietet einen Mix aus konkreten Fragestellungen zur ICF bzw. Anwendungsmöglichkeiten (hierfür sind primär die Workshops vorgesehen) und Themen, die von eher allgemeinem Interesse sind (Plenarveranstaltungen).