Grounded Theory Methodology

08.-09.08.2022
Mannheim

Der Workshop hat zum Ziel, die Grundideen und Strategien der Grounded-Theory-Methodologie (GTM)  – eine der am weitesten verbreiteten qualitativen Forschungsmethodologien – zu vermitteln und hierbei auch unterschiedliche Positionen zur GTM vorzustellen und zu diskutieren. Orientiert an den Fragen und dem Bedarf der Teilnehmenden werden die wesentlichen Konzepte und Schritte, u. a. Theoretische Sensibilität; Offenes, Axiales und Selektives Kodieren; Theoretisches Sampling  und Theoretische Sättigung, behandelt und in Übungen erprobt. 

Material der Teilnehmenden wird auf Wunsch gerne berücksichtigt und besprochen.

Zeitplan

Montag, 08.08.2022
10:00- 11.45 Begrüßung, Einführung, Überblick

Von der Qualitativen Forschungslogik zur Grounded-Theory-Methodologie – Was ist das Besondere am Qualitativen Forschen?

11.45- 12:00 Kaffepause
12:00- 13:30 Kodieren in der GTM
13:30- 14:15 Mittagspause
14:15- 16:00 Offenes Kodieren: Einführung ins Konzept, Arbeiten am Material
Dienstag, 09.08.2022
10:00- 1130 Übung, Kategorienbildung offnes/axiales Kodieren
11:30- 11:45 Kaffeepause
11:45- 13:15 Übung Memowriting und Modellierunung (Selektives Kodieren)
13:15- 14:00 Mittagspause
14:00- 16:00 Zusammenfassung und abschließende Fragerunde

GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften e. V. (GESIS)

GESIS
Workshops

E-Mail: workshops(at)gesis(dot)org