Fachworkshop "Arbeits- und Betriebsmedizin"

22.01.2020
Nürnberg

Der Gesundheitsdienst und die Wohlfahrtspflege sind eine wachsende Branche. Gleichzeitig unterliegt diese Branche einem starken Wandel und besonderen Herausforderungen. Schlagworte aus der Presse wie "Pflegenotstand" und die "Pflege geht am Stock" machen deutlich, wie wichtig gesunde Mitarbeitende insbesondere für diese gebenden Berufe sind.

Ebenso befindet sich die Wohlfahrtspflege nicht erst durch die Betreuung von Flüchtlingen, sondern auch durch die Veränderungen in der Behindertenhilfe in einem großen und anhaltenden Veränderungsprozess. Arbeits- und Betriebsmediziner nehmen eine wichtige Rolle bei der Gesunderhaltung der Arbeitnehmenden wahr. Sie sind zugleich Beratende der Leitungskräfte und der Mitarbeitenden.

Längst nimmt sich die Arbeitsmedizin nicht nur als "Impfarzt" sondern als Unternehmensbegleitung wahr. Das Anforderungsspektrum an die Arbeitsmedizin ist durch die nur scheinbar neuen Themen wie psychische Gesundheit, Work-Life-Balance in einem politisch spannenden Feld gefühlt größer geworden.

Wie können Arbeits- und Betriebsmediziner ihren Beitrag im Rahmen dieser Herausforderungen leisten?

Die gesetzlichen Unfallversicherungen der Gesundheitsbranche in Bayern - BGW und KUVB - sowie der Verband der Deutschen Betriebs- und Werksärzte (VDBW) laden Sie hierzu herzlich zu einem gemeinsamen Workshop ein. Dabei stehen die Herausforderungen der Arbeits- und Betriebsmedizin insbesondere in der Branche der Gesundheitsberufe als auch in der Wohlfahrtspflege klar im Vordergrund.

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)

Susanne Wirth-Häußler
Telefon: (089) 350 96 - 46 04

E-Mail: bgw-region-sued@bgw-online.de