„Einblicke in die Praxis“ | Eine Werkstatt wird Anderer Leistungsanbieter

Erfahrungen der Lebenshilfe Bergisches Land mit der Gründung eines Betriebs nach § 60 SGB IX

09.11.2021
Online

Rehaleiter Martin Plug von der Werkstatt der Lebenshilfe Bergisches Land empfiehlt Werkstätten die Gründung eines Tochterunternehmens als Anderer Leistungsanbieter, „allerdings nicht als Konkurrenz zum eigenen Regelangebot, sondern als unterscheidbares Angebot für einen speziellen Bedarf. Etwa für einen Personenkreis, der bisher nicht erreicht wurde. Das könnten z. B. Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen sein oder Menschen mit einer Körperbehinderung.“

Für die Lebenshilfeeinrichtung in Wermelskirchen war eine solche Zielgruppe die der Menschen mit psychischer Beeinträchtigung, für die sie von ihrem Kostenträger keine Zulassung hatte. Sie entwickelte für diesen Personenkreis ein Konzept, das ausschließlich betriebsintegrierte Arbeitsverhältnisse vorsah, erhielt damit die Anerkennung als Anderer Leistungsanbieter und fügte dem Arbeitsangebot für psychisch Erkrankte in der Region eine neue, attraktive Wahlmöglichkeit hinzu. Die Zulassung der Agentur für Arbeit für den Berufsbildungsbereich steht kurz bevor.

In dieser Online-Veranstaltung aus der Reihe „Einblicke in die Praxis“ geben Martin Plug und Projektleiterin Claudia Cseh Antworten auf die Fragen nach dem Aufwand, der mit einer Beantragung als Anderer Leistungsanbieter verbunden ist, nach den Erfahrungen mit dem Bewilligungsprozess und nach den Unterschieden ihres Betriebs zur „klassischen“ WfbM. Außerdem berichten sie über ihre Strategien für Einführung des neuen Angebots, über die Startprobleme, über ihre Einschätzungen für den Bedarf und darüber, wo sie heute, ein knappes Jahr nach dem offiziellen Projektbeginn, stehen.

Die Veranstaltung gibt allen, die sich mit dem Gedanken tragen, selbst Anderer Leistungsanbieter zu werden, die Möglichkeit, sich aus erster Hand über die Chancen und Potenziale, aber auch über die Anforderungen und Schwierigkeiten einer solchen Ausgründung zu informieren.

53° NORD Agentur und Verlag (53° NORD)

53° NORD Agentur und Verlag

Ein Geschäftsbereich der GDW Mitte eG
Frankfurter Straße 227b
34134 Kassel

Veranstaltungen:  Katrin Euler & Martin Lenkewitz

Telefon: +49 (0) 5 61 | 47 59 66 - 53
Telefax: +49 (0) 5 61 | 47 59 66 - 75
E-Mail:   veranstaltung(et)53grad-nord.com