Digitale Medien und Inklusion

Welche Chancen bietet ein digital-inklusiver Unterricht?

23.11.2019
Hamburg

Digitale Medien und die Befähigung, diese zielgerichtet zu bedienen, können einen wichtigen Beitrag zur Partizipation und Selbstständigkeit von Schülerinnen und Schülern mit Teilhabeeinschränkungen leisten. Verschiedene Einsatzszenarien und Unterrichtsideen zur Lern- und Sprachförderung im Fachunterricht werden in diesem Workshop vorgestellt. Übungs- und Unterstützungsmöglichkeiten mit dem iPad, dem Anybookreader, der Talking Wall und weitere digitale Tools für Diagnostik und Förderung werden präsentiert, erläutert und gemeinsam im Workshop ausprobiert. Vorab erfolgt ein kurzer theoretischer Input zur Nutzung digitaler Medien im Rahmen von Binnendifferenzierung und in der Grundschule sowie in der Klassenstufe 5/6).

     

Teilaspekte sind

Digitale Medien und Heterogenität: Chancen zur besseren Teilhabe an Bildungsprozessen
Workshop (eine Auswahl):

  • Möglichkeiten der Diagnostik (App, Internetplattform)
  • Apps und Co.: Üben und Merken für den Deutsch-, Mathematik- und Sachunterricht
  • Möglichkeiten der assistierenden Hilfen für den Förderschwerpunkt Lernen in den Bereichen Lesen, Schreiben, Rechnen
  • digitale Hilfsmittel zur Sprachförderung (Sprechende Klammern, Talking Wall, Anybookreader, Bitsboard …)
  • kreative Ideen für den Unterricht (Book Creator, Puppet Pals, Stop-Motion Filme, …)
  • kleine Lehrertools für das Classroom Management (TimeTimer, Glücksrad, …)
  • Überlegungen zur Unterrichtsentwicklung

Verband Sonderpädagogik e. V. (VdS)

vds-Bildungsakademie
Hans-Sachs-Weg 18
97082 Würzburg

Telefon: +49 931 20082390
Fax +49 931 24023

E-Mail: post@vds-bildungsakademie.de