Die Anwendung der ICF in der Hilfeplanung

15.-16.06.2020
Berlin

Das Bundesteilhabegesetz sieht vor, dass die Ermittlung des indivi­duellen Hilfebedarfs mit Hilfe eines an den neun ICF-Lebensberei­chen orientierten Instruments erfolgt. Die Kenntnis und der Umgang mit der ICF wird in Zukunft eine wesentliche Kompetenz für die Beschreibung der geleisteten pädagogischen Arbeit zur Bedarfser­mittlung und Hilfeplanerstellung sein.

Die Fortbildung vermittelt Teilnehmenden Anwendungsmöglichkeiten der ICF. Sie reflektieren die Frage, welche Chancen für mehr Inklusion und Teilhabeorientierung mit einer Anwendung der ICF in der Hilfe­planung verknüpft sind und bearbeiten Fallbeispiele.

Bundesakademie für Kirche und Diakonie (bakd)

Fragen zur Anmeldung

Michael Rautenberg

Telefon: 030 488 37-495

E-Mail: michael.rautenberg@ba-kd.de

Inhaltliche Fragen

Frank Rosenbach

Telefon: 0177-321 26 92

E-Mail: frank.rosenbach@ba-kd.de