Beteiligung verändert – Aktionspläne im Vergleich

Fachgespräch zu Schwerpunkten, Wirkungen und Erfahrungen im Bund, in den Ländern, im Verband und in Organisationen

11.10.2019
Berlin

Aktionspläne und Partizipation nach der UN-Behindertenrechtskonvention werden in diesem Fachgespräch aufeinander bezogen: Was verändert Partizipation? Wie verändert sich Partizipation im Prozess der Erarbeitung, Realisierung und Evaluation von Aktionsplänen? Welche Bedingungen befördern ein konstruktives Miteinander bei der zielgerichteten Verwirklichung von voller, wirksamer und gleichberechtigter Teilhabe für alle?

Erfahrungen im Bund, in den Ländern Schleswig Holstein und Bremen und im Bundesverband evangelische Behindertenhilfe (BeB) und seinem Aktionsplanprojekt werden jeweils aus der Perspektive von Institution und Selbstvertreter*in dargestellt. Workshops bieten Gelegenheit, die oben benannten Fragen gemeinsam zu diskutieren. Das Fachgespräch wird maßgeblich unterstützt von Jürgen Dusel, dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Bundesverband evangelische Behindertenhilfe (BeB)

Tagungsstätte:
Kleisthaus
Mauerstraße 53
10117 Berlin

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung bis 13.09.2019 ist erforderlich.

Programm und Anmeldung in leichter Sprache (PDF/947 KB)

Programm und Anmeldung in schwerer Sprache (PDF/70 KB)

Bundesverband evangelische Behindertenhilfe, BeB Berlin
Jörg Markowski, Katrin Leniger
Invalidenstraße 29
10115 Berlin
Tel.: 030/83001-271
Fax. 030/83001-275
leniger@beb-ev.de