Arztbriefe und Reha-Entlassungsberichte

21.10.2019
Berlin

Hintergrund:

Der ärztliche Entlassungsbericht ist mit das wichtigste schriftliche Kommunikationsmittel zwischen Ärzten und Kostenträgern. Lernen Sie Ihren Zeitaufwand hierfür zu reduzieren, strukturiert zu formulieren und Fehler zu vermeiden. Unser Workshop zeigt Ihnen anhand praktischer Übungen und Fallbeispiele, wie Sie Ihren Arbeitsalltag effektiver gestalten können.

Schwerpunkte:

  • Ziele und Inhalte des Entlassungsberichts 
  • Der Reha-Entlassungsbericht der Rentenversicherung
  • Schriftliche Kommunikation in Arztbriefen und anderer Dokumentation
  • Der Reha-Entlassungsbericht – (rechtlicher) Hintergrund, Anforderungen, Bedeutung
  • Optimierung der Sprache in Arztbriefen zur inhaltlichen Qualitätsverbesserung
  • Praktische Übung und Fallbeispiele zum besseren Entlassungsbericht  

Programm

09:00-09:30 Uhr  Begrüßung, Einführung
Dr. Markus Unnewehr

09:30-10:30 Uhr  Ziele und Inhalte des Entlassungsberichts
Dr. Markus Unnewehr

10:30-10:45 Uhr  Kaffeepause

10:45-12:00 Uhr  Der Reha-Entlassungsbericht der Rentenversicherung - Struktur, Ziele und Inhalt

Dr. Silke Brüggemann

12:00-12:30 Uhr  Schriftliche Kommunikation in Arztbriefen und anderer Dokumentation - Anwendung im Alltag und haftungsrechtliche Fallstricke

Dr. Markus Unnewehr

12:30-13:30 Uhr  Mittagspause

13:30-14:15 Uhr  Der Reha-Entlassungsbericht – (rechtlicher) Hintergrund, Anforderungen, Bedeutung
Dr. Silke Brüggemann

14:15-15:00 Uhr  Optimierung der Sprache in Arztbriefen zur inhaltlichen Qualitätsverbesserung
Dr. Markus Unnewehr

15:00-15:15 Uhr  Kaffeepause

15:15-16:00 Uhr  Praktische Übung und Fallbeispiele zum besseren Entlassungsbericht
Dr. Silke Brüggemann
Dr. Markus Unnewehr

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation (DEGEMED)

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation e. V.
Fasanenstraße 5
10623 Berlin
Tel.: 030 / 28 44 96 6
Fax: 030 / 28 44 96 70
degemed@degemed.de
www.degemed.de