Arztbriefe und Reha-Entlassungsberichte - besser, einfacher, schneller

11.02.2019
Berlin

Der tägliche Aufwand für das Schreiben, Erstellen und Formulieren von ärztlichen Entlassungsberichten nimmt immer weiter zu. Unser Workshop zeigt Ihnen, wie man dieses wichtige schriftliche Kommunikationsmittel durch Strukturieren und Fehlervermeidung verbessern kann. Die Übungen anhand von Fallbeispielen werden Ihnen helfen, diese Prozesse zukünftig zu beschleunigen.

Programm

09:00-09:30  Begrüßung, Einführung
Dr. Markus Unnewehr

09:30-10:30  Ziele und Inhalte des Entlassungsberichts
Dr. Markus Unnewehr

10:30-10:45
Kaffeepause

10:45-12:15  Der Reha-Entlassungsbericht der Rentenversicherung – Struktur, Ziele und Inhalt
Dr. Silke Brüggemann

12:15-12:45  Schriftliche Kommunikation in Arztbriefen und anderer Dokumentation – Anwendung im Alltag und haftungsrechtliche Fallstricke
Dr. Markus Unnewehr

12:45-13:30  Mittagspause

13:30-14:15 Der Reha-Entlassungsbericht – (rechtlicher) Hintergrund, Anforderungen, Bedeutung
Dr. Silke Brüggemann

14:15-15:00  Optimierung der Sprache in Arztbriefen zur inhaltlichen Qualitätsverbesserung
Dr. Markus Unnewehr

15:00-15:15  Kaffeepause

15:15-16:00  Praktische Übung und Fallbeispiel zum besseren Entlassungsbericht
Dr. Silke Brüggemann, Dr. Markus Unnewehr

Referenten

Dr. Silke Brüggemann
Studium der Humanmedizin mit Promotion. Weiterbildung zur Fachärztin für Orthopädie. Master of Science in Public Health and Health Services Research. Zusatzbezeichnung Sozialmedizin. Seit 2001 Tätigkeit bei der Deutschen Rentenversicherung Bund. Bereichsleiterin Sozialmedizin.

Dr. Markus Unnewehr
ist Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie, Infektiologie, und leitender Oberarzt der Medizinischen Klinik Nord im Klinikum Dortmund. Seine intensive Beschäftigung mit dem Arztbrief geht seit dem Studium mit Vorträgen, Publikationen, Schulungen und wissenschaftlichen Arbeiten über den Klinikalltag hinaus.

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation (DEGEMED)

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation e.V.
Fasanenstraße 5
10623 Berlin
Tel.: 030 28 44 96 6
Fax: 030 28 44 96 70
E-Mail: veranstaltungen@degemed.de
Internet: www.degemed.de