6. Bundeskonferenz „Gesund & aktiv älter werden“

Ressourcen im Alter stärken – Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen, Pflegebedürftige und pflegende Angehörige

16.05.2019
Berlin

In den kommenden Jahren wird die Anzahl alter und hochaltriger Menschen mit chronischen Erkrankungen, Funktionseinbußen und Pflegebedürftigkeit weiter ansteigen. Damit einhergehend werden auch Gesund­heitsförderung und Prävention zunehmend mit Blick auf die späteren Lebensphasen betrachtet. Hier gilt es Fähigkeiten älterer Menschen, aber auch Rahmenbedingungen zu fördern, die älteren Menschen ein hohes Maß an aktiver Gestaltung und Selbstbestimmung ermöglichen. Die 6. BZgA-Bundeskonferenz „Gesund und aktiv älter werden“ am 16. Mai 2019 in Berlin widmet sich da­her dem Thema „Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen, Pflegebedürftige und pfle­gende Angehörige“. Ziel der Bundeskonferenz ist es, Möglichkeiten der Gesundheitsförderung und Prä­vention für ältere Menschen, Pflegebedürftige und pflegende Angehörige aufzuzeigen und zu disku­tieren.

Ein Schwerpunkt liegt auf der Bewegungsförderung, von der sowohl noch nicht pflegebedürftige als auch bereits beeinträchtigte ältere Menschen profitieren und die ein wichtiger Faktor zur Förderung der gesund­heitsbezogenen Lebensqualität und Teilhabe ist. Im Fokus der Konferenz stehen die folgenden Fragen:

  • Wie können Gesundheit und Selbständigkeit von älteren Menschen und von Pflegebedürftigen gefördert werden?
  • Wie können gesundheitsfördernde Interventionen in den Lebenswelten Pflegeeinrichtung und Kommune verankert werden?
  • Wie können pflegende Angehörige erreicht und unterstützt werden?

Zielgruppe der Konferenz sind Fachleute aus Politik, Wissenschaft und Praxis, Seniorenorganisationen, Vertreterinnen und Vertreter der Kommunen, Leitung und Mitarbeitende von Senioren- und Pflege­einrich­tungen, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus der Pflege.

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.
Friedrichstraße 231
10969 Berlin

Tel.: 030 443190 83
Fax: 030 443190 63

E-Mail: info-bundeskonferenz@gesundheitbb.de