58. DHS Fachkonferenz SUCHT

09.-10.10.2019
Augsburg

Gegenwärtig erleben wir, wie der digitale Wandel den gesamten Gesundheits- und Sozialbereich – und damit auch die Suchthilfe – vor viele neue Herausforderungen stellt. Digitale Vernetzung in der Suchtberatung, Apps in der Suchthilfe, Suchtprävention mit digitalen Medien: Die Digitalisierung betrifft zahlreiche Arbeitsprozesse der Suchthilfe und Sucht-Selbsthilfe. Sie dient der Informationsgewinnung, der Kommunikation, der Datenerfassung und Datenauswertung sowie der Diagnosestellung, Behandlung und Begleitung von Abhängigkeitserkrankten. Wichtiger denn je erscheint daher eine fachlich fundierte Auseinandersetzung der Suchthilfe und Sucht-Selbsthilfe mit den neuen technischen Möglichkeiten und sich verändernden Arbeitsprozessen. Es gilt, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und die Risiken ernst zu nehmen.

Die DHS Fachkonferenz SUCHT 2019 greift unter dem Titel #Suchthilfe #Digital aktuelle Entwicklungen in der Arbeit mit Abhängigkeitserkrankten auf und widmet sich dabei u. a. den folgenden Fragestellungen:

  • Wie verändert sich die Kommunikation in der Begleitung, Beratung und Behandlung von Sucht- kranken durch den digitalen Wandel?
  • Apps in der Suchthilfe – wie gut funktionieren sie?
  • Wie gelingt eine systematische Vernetzung und Kombination von analoger und digitaler Beratung (Blended Counseling)?
  • Welche neuen Möglichkeiten der Ansprache von Menschen mit problematischem Konsumverhalten oder Abhängigkeitserkrankungen ergeben sich durch die Digitalisierung?
  • Webbasierte Trainings – welche Chancen zur Vernetzung eröffnen sie?
  • Wie gelingt es, digitale Angebote qualitativ gut und sicher zu gestalten?

Nicht außer Acht gelassen werden soll, dass neue Medien auch Gefährdungs- und Abhängigkeitspotenziale haben.

Themenspezifische Vorträge und Foren zur Digitalisierung in allen Bereichen der Suchthilfe sollen aktuelles Wissen vermitteln und zu Fachdiskussionen anregen.

Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. (DHS)

Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V.
Westenwall 4
59065 Hamm

Tel. +49 2381 9015-0
Fax +49 2381 9015-30

E-Mail: kaldewei@dhs.de