57. Jahrestagung der DGSMP gemeinsam mit der DGMS

07.-09.09.2022
Magdeburg

Unter dem Motto „Soziale Gesundheit neu denken: Herausforderungen für Sozialmedizin und medizinische Soziologie in der digitalen Spätmoderne“ findet die diesjährige Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP e. V.) gemeinsam mit der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie (DGMS) in Magdeburg in Präsenz statt.

Die COVID-19-Pandemie traf auf eine spätmoderne Gesellschaft mit zahlreichen digitalen Möglichkeiten. Sie hat den digitalen Wandlungsprozess einerseits erheblich beschleunigt, zugleich aber auch bestehende Defizite offengelegt – im Gesundheitssystem, in der öffentlichen Gesundheitssicherung und darüber hinaus.

In diesem Jahr soll im Schwerpunkt thematisiert werden, vor welchen Herausforderungen Sozialmedizin und medizinische Soziologie angesichts des rasanten digitalen Wandels stehen, der einerseits noch hinter den Möglichkeiten zurückbleibt, andererseits aber vielfältige Formen digitaler Interaktion und Kommunikation ermöglicht. Wie kann vor diesem Hintergrund soziale Gesundheit neu gedacht werden? Wie können gelingende und gesundheitsförderliche Sozialbeziehungen im virtuellen Raum gestaltet werden? Welche Chancen ergeben sich für Prävention und Versorgung? Welche Implikationen resultieren für sozial bedingte gesundheitliche Ungleichheiten?

Deutsche Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), Deutsche Gesellschaft für Medizinische Soziologie (DGMS)

Susanne Jansen
Projektleitung

Tel.: 0341 30 88 84-72
E-Mail: sjansen@eventlab.org