30. Rehawissenschaftliches Kolloquium 2021

Teilhabe und Arbeitswelt in besonderen Zeiten

22.-25.03.2021
Online

Das 30. Reha-Kolloquium 2021 wird digital und findet über vier Tage vom 22. bis 25. März 2021 als Online-Kongress statt. Veranstaltet wird das 30. Kolloquium von der Deutschen Rentenversicherung und der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften (DGRW).

An erster Stelle steht weiterhin die Gesundheit der Kongressteilnehmer*innen, Referent*innen, Aussteller*innen und Mitarbeiter*innen. Aufgrund der anhaltenden und schwer zu kalkulierenden pandemischen Lage sehen die Veranstalter aktuell keine Möglichkeit, die bisher vorgesehenen Präsenzteile beim 30. Reha-Kolloquium 2021 in angemessener Form zu realisieren. Daher wird der wissenschaftliche Austausch dieses Jahr ausschließlich im virtuellen Raum stattfinden.

Es wird weiterhin ein abwechslungsreiches und spannendes Programm mit einem Mix aus Plenarvorträgen, Vortragssessions und verschiedenen interaktiven Diskussionsformaten geben. Trotzdem wird das Programm natürlich umgestaltet und an das Online-Format angepasst. Dazu zählt u.a., dass die übliche Programmstruktur etwas entzerrt und die Dauer des Kolloquiums auf 4 Tage erweitert wird. Die Teilnehmenden können sich zu festen Programmzeiten zuschalten oder Angebote später „on-demand“ abrufen. Auch werden sich die Kongressteilnehmenden in einem virtuellen Ausstellungsbereich mit den Vertreter*innen aus der Praxis treffen und über neue Entwicklungen austauschen können.

Das 30. Reha-Kolloquium 2021 wird unter dem Kongressmotto "Teilhabe und Arbeitswelt in besonderen Zeiten" stehen. Damit wird es die Möglichkeit geben, sich sowohl mit den ursprünglich für 2020 vorgesehenen Themen auseinanderzusetzen als auch die aktuelle Pandemiesituation mit Auswirkungen auf Teilhabe und Arbeitswelt gemeinsam in den Blick zu nehmen.

Die Teilnehmeranmeldung für das 30. Reha-Kolloquium 2021 ist am 20. Januar 2021 gestartet. Zur Anmeldeseite gelangen Interessierte über folgenden Link: Zur Teilnehmeranmeldung.  Nähere Informationen zum Ablauf sowie zum Veranstaltungsformat werden in Kürze auf der Veranstaltungswebseite sowie per Mail zur Verfügung gestellt.

Bitte beachten: Die derzeitige Situation ist durch eine hohe Dynamik gekennzeichnet. Dies stellt die Veranstalter bei der Planung und Umsetzung einer Veranstaltung dieser Größe und Reichweite vor große Herausforderungen. Die Veranstalter möchten daher um Verständnis bitten, wenn es zu Änderungen in der gewohnten Ablauforganisation kommt; sie werden über  alle weiteren Entwicklungen fortlaufendend informieren.

Hinweise zur Beitragseinreichung

Die Beitragseinreichung für das 30. Reha-Kolloquium 2021 war bis einschließlich 27. November 2020 möglich.

Im Folgenden finden Sie eine Liste der angenommenen Beiträge, die für das wissenschaftliche Programm des 30. Reha-Kolloquiums vorgesehen sind. Die Liste enthält sowohl aktuelle Beiträge als auch Beiträge aus dem vergangenen Jahr.

Über den konkreten Programmplatz und das weitere Vorgehen informieren die Veranstalter alle Einreichenden Anfang Februar per Mail. Einreicher können sich mit den Veranstaltern in Verbindung setzen, wenn sie ihren Beitrag nicht im Rahmen eines Online-Formates präsentieren und damit zurückziehen möchten.  (Mail: reha-kolloquium@web.de, Telefon: 030  865 38824).

Weitere Informationen zum Online-Kongress bietet die Veranstaltunsgwebseite (siehe "Links").

 

 

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)

Deutsche Rentenversicherung Bund
Bereich Reha-Wissenschaften
Ruhrstr. 2, 10709 Berlin

Telefon: 030  86 53 9350
E-Mail: reha-kolloquium@web.de

 

Fragen zum wissenschaftlichen Programm beantwortet Frau Parthier:

Telefon: 030  86 53 8824
E-Mail: reha-kolloquium@web.de