30. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Suchtmedizin 2021

Einsamkeit und Sucht

05.-07.11.2021
Online

Die Corona-Pandemie beeinflusst nicht nur das gesellschaftliche Leben in Deutschland, es hat auch Einfluss auf die Kongressplanung für den Jubiläums-Kongress der Deutschen Gesellschaft für Suchtmedizin e.V., der zum 30. Male stattfindet. Das diesjährige Motto des Kongresses ist im Zusammenhang mit der Pandemie anzusehen und lautet „Einsamkeit und Sucht“. Viele Betroffene sind nicht nur in ihrem persönlichen Leben derzeit stark eingeschränkt, auch Therapie- und Nachsorgemöglichkeiten sind unter Quarantänebedingungen und hohen Infektionszahlen teilweise deutlich limitiert. Diese Bedingungen bleiben nicht ohne Folgen, da soziale Isolation und Einsamkeit als Risikofaktoren für vermehrte Rückfälligkeit oder erhöhten Konsum gelten können.

Entsprechend sind Themen der Hauptsymposien dieses Jahr gewählt, u. a. ein Update zur Suchttherapie und zur Situation Betroffener nach rund 2 Jahren Corona-Epidemie. Zahlreiche Seminare zu unterschiedlichen Themen der Suchtmedizin werden angeboten.

Deutsche Gesellschaft für Suchtmedizin e.V. (DGS)

Deutsche Gesellschaft für Suchtmedizin e.V.
Martinistraße 52
D-20246 Hamburg

Telefon: 040 7410-54221

E-Mail: info@dgsuchtmedizin.de