Auftakt-Tagung zum Projekt „Bildungs-Tandem inklusiv“

09.09.2024
Hannover

Der bvkm startet eine Erwachsenenbildungs-Offensive. Denn alle Menschen haben ihr Leben lang das Bedürfnis zu lernen. Alle Menschen haben das Recht zu lernen. Es gibt viele Wege, um etwas Neues zu lernen, um sich ein Stück von der Welt zu erschließen. Bildung heißt nicht nur, den Kopf zu füttern. Bildung bedeutet auch, Alltagskompetenzen und Fertigkeiten zu erhöhen. Bildung macht stark, Bildung befähigt, Bildung ermöglicht Teilhabe am Leben im Sozialraum.

In seinem neuen Projekt „Bildungs-Tandem inklusiv“ wirft der bvkm einen Blick darauf, wie Zugänge geschaffen und Barrieren beseitigt werden können, damit vor allem Menschen mit komplexer Behinderung an Bildung teilhaben können. Dies soll in dem 4-jährigen Projekt an 12 Modellstandorten bundesweit erprobt werden,

Mit dem Fachtag „Erwachsenenbildung inklusiv“ am 9. September, der zugleich Auftakt für das Projekt ist, möchte der bvkm Menschen zusammenbringen, sensibilisieren, bilden und mitnehmen. Es ist ein Fachtag für Menschen mit und ohne Behinderung, für Fachkräfte aus Einrichtungen der Behindertenhilfe und von Bildungsträgern, für Menschen, die sich für Erwachsenenbildung interessieren, oder Menschen, die sich mehr Angebote oder Bildungsberatung für sich wünschen.

Programm

09:30 Uhr Anmeldung, Begrüßung
10:00 Uhr Lebenslanges Lernen für alle Menschen
Beate Bettenhausen, Vorsitzende bvkm
Moderation: Anne Willeke, bvkm
10:15 Uhr Erwachsenenbildung und komplexe Behinderung
Prof. Dr. Tobias Bernasconi, Universität zu Köln
10:45 Uhr Mein Weg zu Bildung: „Politikmachen – Ich bin dabei!“
Burcu Cakmak und Christian Oppermann, Leben mit Behinderung Hamburg
11:00 Uhr PAUSE
11:15 Uhr Bildungs-Tandem inklusiv: Einführung in das Projekt
Anne Willeke und Paloma Olszowka, bvkm
11:45 Uhr So gelingt inklusive Erwachsenenbildung an der VHS: Ein Praxis-Beispiel
Mitarbeiterinnen von „Region-Bamberg inklusiv“ der Lebenshilfe Bamberg e. V. und Vertreter:innen des VHS-Rates
12:15 Uhr Fragen und Diskussion
12:30 Uhr Mittagspause
13:45 Uhr

Bildung ermöglichen und gestalten: Workshops (parallel)

  1. Mein Kompass zur Bildung: Lernen, was ich will! Personenzentrierte Unterstützungsplanung als Mittel zur individuellen Bildungsberatung
    Céline Müller, Claudia Evers, Leben mit Behinderung Hamburg
  2. Angebote von Anfang an inklusiv gestalten
    Mitarbeiterinnen von „Region-Bamberg inklusiv“ der Lebenshilfe Bamberg e.V. und Vertreter:innen des VHS-Rates
  3. Unsere Wünsche zum Thema Bildung
    Paloma Olszowka, bvkm
  4. Bildungsangebote multisensorisch und mehrsinnlich gestalten
    Michaela Naumann, Dipl. Heilpädagogin, Universität zu Köln
  5. Ohne Moos nix los: Fördermöglichkeiten der Aktion Mensch für inklusive Bildung
    Sven Reitemeyer, bvkm
15:30 Uhr Pause
15:45 Uhr Plenum: Berichte aus den Gruppen, Fragen zum Projekt
16:30 Uhr Ende

Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e. V. (bvkm)

Anne Willeke

Tel.: 0211 / 64 004-17
E-Mail: anne.willeke@bvkm.de

Hinweise zum Veranstaltungskalender:

Arno Glum
Mitarbeiter Online-Redaktion, Öffentlichkeitsarbeit
a.glum@dvfr.de