Entwicklung von Gewaltschutzkonzepten in Einrichtungen der Eingliederungshilfe

24.04.2024
Berlin

Einrichtungen für Menschen mit Behinderung können "Schauplätze" unterschiedlicher Formen und Qualitäten von Gewalt sein. Seit im Juni 2021 der § 37a Gewaltschutz in das SGB IX eingefügt wurde, müssen sich Einrichtungen auf den Weg der Entwicklung von Schutzkonzepten machen. Am Anfang eines solchen Prozesses entstehen viele Fragen. Verantwortliche müssen unterschiedliche Interessengruppen mit ins Boot holen und nicht selten mit vielfältigen Widerständen umgehen.

In dieser Veranstaltung geht es um die Klärung möglichst vieler der am Anfang der Konzeptentwicklung auftretenden Fragen. Sie erhalten theoretisches Grundlagenwissen, Vorschläge und Hinweise zur Konzeptentwicklung und dessen Umsetzung. Im Rahmen von Einzel- und Gruppenarbeiten werden methodische Ansätze zur Risikoanalyse und Ableitung von Maßnahmen erprobt.

Lernziele:

  • Die Teilnehmer*innen lernen, was organisationsbezogene Gewaltprävention bedeutet und welche Maßnahmen diese umfasst
  • Die Teilnehmer*innen erfahren, was die Erfolgskriterien der Konzeptentwicklung sind
  • Die Teilnehmer*innen erhalten konkretes Handwerkszeug, um ihre eigene Organisation im Rahmen eines partizipativen Prozesses und im Hinblick auf Gewaltrisiken zu analysieren

Cooperative Mensch eG (Cooperative Mensch)

Cooperative Mensch eG
Hinterhaus, 3. OG
Gubener Str. 49
10243 Berlin

Tel.: 030 446 872 300
E-Mail: fortbildung@co-mensch.de

Hinweise zum Veranstaltungskalender:

Arno Glum
Mitarbeiter Online-Redaktion, Öffentlichkeitsarbeit
a.glum@dvfr.de