Arbeitsplatzbezogene Ängste und Arbeitsplatzphobie

29.-30.08.2024
Erkner

Zielgruppe:

Psychologinnen und Psychologen, Ärztinnen und Ärzte, Fachkräfte Soziale Arbeit, Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten aus stationären und ambulanten medizinischen Reha-Einrichtungen

Ziele:

Die Teilnehmenden kennen die verschiedenen Ursachen und Formen von arbeitsplatzbezogenen Ängsten sowie deren Auswirkungen auf den Alltag der betroffenen Rehabilitandinnen und Rehabilitanden. Diese arbeitsplatzbezogenen Ängste und das Syndrom der Arbeitsplatzphobie als die schwerste Ausprägung arbeitsplatzbezogener Angst können sie diagnostizieren und behandeln.

Inhalte:

  • Arbeitsplatzbezogene Ängste bei unvermeidlichen Bedrohungsfaktoren am Arbeitsplatz
  • Sekundäre Entwicklung von Ängsten am Arbeitsplatz aufgrund psychischer Erkrankungen
  • Klinische Charakteristika und Differenzialdiagnostik
  • Behandlungsansätze
  • Klinische Erfahrungen und empirische Ergebnisse

Hinweise zum Veranstaltungskalender:

Arno Glum
Mitarbeiter Online-Redaktion, Öffentlichkeitsarbeit
a.glum@dvfr.de