Altern ohne Grenzen

Gemeinsamer Jahreskongress von DGGG und DGG

11.-14.09.2024
Kassel

Vom 11. bis 14. September findet an der Universität in Kassel der gemeinsame Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) und der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) statt. Unter dem Kongressthema „Altern ohne Grenzen“ soll diskutiert werden, wie sich neue wissenschaftliche Erkenntnisse, technologische und gesellschaftliche Entwicklungen in Gerontologie und Geriatrie niederschlagen. Verändern sich die Grenzen unseres aktuellen Denkens, verschwinden sie gar? Entstehen neue Grenzen? Was bedeuten die rasanten Veränderungen für die Medizin und das Soziale, für das Altern weltweit?

Auf dem Kongress werden hochaktuelle wissenschaftlich-medizinische Themen des Alterns behandelt. Führende Expertinnen und Experten präsentieren die neuesten Erkenntnisse ihres Faches. Neben spannenden Keynote-Vorträgen und zahlreichen interdisziplinären Symposien werden wieder angesehene Wissenschaftspreise der Geriatrie und Gerontologie verliehen – unter anderem die Preise der Rolf- und Hubertine-Schiffbauer-Stiftung, der Große Preis der DGGG oder auch der Förderpreis der Wilhelm-Woort-Stiftung.

Sie können sich über die Kongress-Website für die Präsenzveranstaltung registrieren.

Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG), Deutsche Gesellschaft für Geriatrie e. V. (DGG)

Aey Congresse GmbH
An der Wuhlheide 232 A
12459 Berlin

Tel.: 030 2900659-4
E-Mail: gerontologie-geriatrie@aey-congresse.de

Hinweise zum Veranstaltungskalender:

Arno Glum
Mitarbeiter Online-Redaktion, Öffentlichkeitsarbeit
a.glum@dvfr.de