Abschlusstagung der BMBF-Förderrichtlinie „Förderbezogene Diagnostik in der inklusi...

...ven Bildung“

11.-12.09.2024
Frankfurt am Main

Die Leitfrage, welche Rolle Diagnostik in einem Bildungssystem spielt, das zunehmend an Inklusion orientiert ist, und wie sie dort eingesetzt werden soll, steht im Mittelpunkt der 28 Projekte im Rahmen der Förderrichtlinie, die von uns als Metavorhaben Inklusive Bildung (MInkBi) begleitet wird.

Im Rahmen der Abschlusstagung werden Ergebnisse für die Praxis zugänglich gemacht und der Raum geboten, in einen offenen Austausch über die Umsetzung in der pädagogischen Praxis der frühen Kindheit, in der Schule und in der Beratung, in den Aus- und Fortbildungsgängen sowie im Studium von pädagogischen Fachkräften und Lehrer:innen zu treten. Die Tagung richtet sich am ersten Tag an alle Projektbeteiligten und am zweiten Tag an die Projektbeteiligten sowie Stakeholder:innen und Interessierte aus der Bildungspraxis, -administration und -politik.

  • Am ersten Tag der Veranstaltung steht die Möglichkeit zur Präsentation und Diskussion von Ergebnissen der Projekte in Arbeitsgruppen im Vordergrund. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, wissenschaftsimmanente Fragestellungen zu diskutieren.
  • Der zweite Tag dient der Präsentation und Diskussion der Ergebnisse mit Stakeholder:innen aus Bildungspraxis, Bildungsadministration und Bildungspolitik. Ziel der Tagung ist es, Impulse für zukünftige Transferprozesse zwischen den Teilnehmer:innen zu setzen.

2. Veranstaltungstag

Der zweite Veranstaltungstag soll dem Austausch zwischen den Projektbeteiligten und den Stakeholder:innen aus der Bildungspraxis, -administration und -politik dienen. An diesem Tag finden, neben der zweiten Keynote, die als mehrperspektivisches Diskussionforum mit dem Schwerpunkt auf Wissenschaft-Praxis-Dialog konzipiert ist, zwei weitere Formaten statt:

Im Rahmen eines Gallery Walks in den Trude Simonsohn und Imgard Heydorn-Saal im Gebäude Casino erhalten Sie in einem geführten Rundgang eine Übersicht über die Projekte und können im zweiten Schritt individuell mit den Projekten in Kontakt treten. Hier steht nach dem Rundgang ausreichend Zeit zum freien Flanieren und zum Vernetzen zur Verfügung. Die Vertreter:innen der Projekte bereiten für Sie einen Stand vor, an welchem Sie die Projektkonzepte und/oder -materialien kennenlernen können.

Im Anschluss daran finden thematisch gebündelte Transferwerkstätten zur Entwicklung von Transferstragien/Implementierung der Ergebnisse/Produkte statt. Hier sind Sie herzlich eingeladen, sich eine Werkstatt auszusuchen, deren Thema Sie besonders interessiert. Die Transferwerkstätten dienen zur Vertiefung des Austausches zwischen den Projekten und Ihnen zur weiteren Zusammenarbeit, Nutzbarmachung der Projektergebnisse in der Praxis und zur Entwicklung konkreter Transferstrategien.

Metavorhaben Inklusive Bildung (MInkBi)

Goethe-Universität Frankfurt
Fachbereich Erziehungswissenschaften
Institut für Sonderpädagogik
Theodor-W.-Adorno-Platz 6
D-60629 Frankfurt am Main

E-Mail: minkbi(at)uni-frankfurt.de
Internet: forschung-inklusive-bildung.de

Hinweise zum Veranstaltungskalender:

Arno Glum
Mitarbeiter Online-Redaktion, Öffentlichkeitsarbeit
a.glum@dvfr.de