15 Jahre UN-BRK in Deutschland – das Recht auf selbstbestimmtes Leben und Wohnen ...

... endlich umsetzen!

10.12.2024
Online

Nach 15 Jahren UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland steht fest: Viele behinderte Menschen dürfen immer noch nicht selbst entscheiden, wie sie ihr Leben gestalten wollen. Es fehlen Alternativen zu Förderschulen, Werkstätten und Wohngruppen. Das gilt gerade für Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen und besonderen Unterstützungsbedarfen. Damit sich das ändert, müssen sich die Angebote ändern. Die Veranstaltenden wollen mit denen, die Wohnangebote planen und machen, reden: Was können sie tun, um die Menschenrechte behinderter Menschen umzusetzen?

Zu Hilfe werden 3 wichtige Texte mit Regeln, Aufgaben und Vorschlägen für einen Veränderungs-Prozess genommen:

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Vertreter*innen von Fachverbänden, Selbsthilfeorganisationen, Leistungserbringern, Politik, Wirtschaft und an Wissenschaftler*innen. Für die Veranstaltung steht Gebärdensprachdolmetschung, Schriftdolmetschung und Übersetzung in Leichte Sprache zur Verfügung.

Die Einladung mit Programm und Hinweisen zur Anmeldung wird im September 2024 verschickt.

Zeit: 10:30 bis 15:00 Uhr

Deutsches Institut für Menschenrechte (DIMR)

Deutsches Institut für Menschenrechte
Cathrin Kameni | Assistentin der Leitung

Zimmerstraße 26/27 | 10969 Berlin

Tel.: 030 259359-450
E-Mail: un-brk@institut-fuer-menschenrechte.de

Hinweise zum Veranstaltungskalender:

Arno Glum
Mitarbeiter Online-Redaktion, Öffentlichkeitsarbeit
a.glum@dvfr.de