Meldungen aus der Reha-Landschaft

Die Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention hat die Bundesregierung aufgefordert, die Lebenslagen von Menschen mit Behinderungen verstärkt zu erforschen. „Eine gute Behindertenpolitik braucht spezifisches Wissen darüber, ob und wie behinderte Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen ihre Menschenrechte wahrnehmen können“, erklärte Valentin Aichele, Leiter der Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention, anlässlich der Veröffentlichung des Policy Paper „Menschenrechtsbasierte Datenerhebung – Schlüssel für gute Behindertenpolitik“.

mehr lesen

Mit der Idee Menschen im Vorfeld einer Rehabilitationsmaßnahme zu beraten und zu unterstützen, entstand die Interessenvertretung berufliche Rehabilitation (IbR) Rehabilitanden für Rehabilitanden e.V.. Ziel der IbR mit dem Vorsitzenden Torsten Titz ist es, kompetenter Ansprechpartner bei Fragen zur beruflichen Rehabilitation zu sein.

mehr lesen

Der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Hubert Hüppe, bemängelte aus Anlass des Internationalen Tags der Menschen mit Behinderung am 03.12.2012 das Tempo der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.

mehr lesen

Gabriele Tiedtke und Andreas Schneider organisieren mit ihrem Reiseunternehmen „Schottland für Alle" Individual- und Gruppenreisen für Menschen mit und ohne Handicap nach Großbritannien und Irland .

mehr lesen

Erstmals beteiligt sich das UnternehmensForum an der bundesweiten Aktionswoche für Menschen mit Behinderung. Zusammen mit der Agentur für Arbeit in Rheinland-Pfalz laden große Unternehmen wie Boehringer Ingelheim, BASF und Schott vom 3. bis 7. Dezember 2012 arbeitsuchende Menschen mit Behinderung ein, um ihnen Informationen zu Beschäftigungsmöglichkeiten und Tipps zur Bewerbung zu geben.

mehr lesen

Filtern nach Thema