Meldungen aus der Reha-Landschaft

Im Jahr 2018 waren knapp 1,13 Millionen Arbeitsplätze in Deutschland mit Schwerbehinderten besetzt, knapp 295.000 blieben unbesetzt, so die neuesten Zahlen der Bundesagentur für Arbeit, die sie Ende März veröffentlichte. Damit bleibt die erreichte Beschäftigungsquote mit 4,6 Prozent unter der Zielvorgabe von fünf Prozent. In einer aktuellen Pressemitteilung fasst REHADAT die Zahlen zusammen.

mehr lesen

Die LIGA Selbstvertretung, die Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie (CBP) sowie das Forum behinderter Juristinnen und Juristen (FbJJ) haben am 5. Mai 2020 zu einer Online-Diskussion über die ethische Fragestellung „Triage“ aufgerufen. Triage wird in der Notfall- und Intensivmedizin als Methodik zur Priorisierung angewendet, wenn es zu einer Knappheit von medizinischen Ressourcen kommt.

mehr lesen

Das Deutsche Studentenwerk informiert in seinem April-Newsletter über die veränderte Situation von Studierenden mit Behinderungen in der Corona-Krise.

mehr lesen

Um das Risiko zu senken, dass sich Menschen mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 infizieren, haben alle Bundesländer per Verordnung eine Mund-Nase-Bedeckung beim Einkaufen sowie in Bussen und Bahnen vorgeschrieben. Die Aktion Mensch informiert über Ausnahmen von diesen Regelungen aus medizinischen Gründen.

mehr lesen

Anlässlich des Europäischen Protesttages für die Gleichstellung behinderter Menschen am 5. Mai haben Verbände der Menschen mit Behinderungen dazu aufgerufen, den Protest 2020 digital zu gestalten. Mit Online-Veranstaltungen und Videos in den sozialen Netzwerken soll auf Diskriminierung und Handlungsbedarfe hingewiesen werden.

mehr lesen

Filtern nach Thema